Sonntag, 11. März 2018

Rezension - Die Flamme in meiner Dunkelheit

„Die Flamme in meiner Dunkelheit“ von Aydan Naghiyeva
ISBN: 978-3744894821 / Verlag: Books on Demand / Seitenanzahl: 502

Wenn die Vergangenheit die Zukunft einholt....

Im Buch „Die Flamme in meiner Dunkelheit“ lernen wir Haven und Throne kennen und lieben.
Haven verlor in früher Kindheit ihre Eltern und hatte großes Glück mit ihrer Großmutter in einer Stadt leben zu können. 15 Jahre später allerdings sieht sie sich damit konfrontiert mit ihrer Großmutter zurück in die Heimat und zurück in ihr Elternhaus zu ziehen.

Allerdings ist es nicht nur das Elternhaus, das sie nervös macht und die Stadt, in der sie ihre Eltern verlor, sondern auch Throne. Throne und Haven waren beste Freunde in Kindheitstagen und seit sie wegzog, hat sie ihn nie wieder gesehen. Das sie nun auf das gleiche College gehen wird er macht sie nicht nur nervös, sondern sie fragt sich auch die ganze Zeit, ob er sie wiedererkennen wird und wie es sein wird.

An ihrem ersten Tag am College wird schnell klar, Throne erkennt sie wieder und er ist das reinste Ekelpaket geworden. Haven ist schockiert, wie ein Mensch sich so verändern kann und Throne ist einfach nur verschlossen und rebellisch.

Auf Grund ihrer Vergangenheit ist ihre Zukunft jedoch miteinander verknüpft, genau wie ihre Familien, allerdings scheint dies Throne herzlich egal zu sein und ein Schlagabtausch zwischen den beiden beginnt, wie er herrlicher nicht sein könnte!

Ich habe dieses Buch wirklich verschlungen und konnte es nicht aus der Hand legen. Die Personen und deren Gefühle werden so genau und unglaublich gut beschrieben, dass man mitten in das Buch hinein tauchen kann. Der Leser ist an der Seite von Haven und Throne.

Der Schlagabtausch zwischen den beiden ist einfach herrlich und ich musste zwischendurch herzlich lachen, allerdings hat genau dieser Schlagabtausch auch dunkle Seiten und somit wurde man nicht nur unterhalten und schockiert, sondern auch enttäuscht. Die Gefühlsachterbahn der beiden Hauptprotagonisten war auch meine...

Haven und Throne, Throne und Haven.
Sie sind so unterschiedlich wie Tag und Nacht, aber dennoch besteht eine Anziehungskraft zwischen ihnen, wie man es kaum kennt. Doch die Vergangenheit hat bei beiden Spuren hinterlassen, die die Zukunft zerstören könnte....

Mehr möchte ich jetzt wirklich nicht mehr zu dem Buch sagen, außer, dass es eins meiner neuen Lieblingsbücher ist und ich die Bedeutung des Titels liebe! :-)

Ich hatte das Glück, dieses Buch für eine Lovelybooks-Leserunde zu gewinnen und bisher würde ich sagen, war es das beste Buch aus allen Leserunden zusammen!

Ich hoffe ich kann noch ganz viele mit diesem Buch begeistern und freue mich mehr von der Autorin zu lesen :-)

Mein Fazit: 5 von 5 möglichen 💜💜💜💜💜

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen