Rezensionen


Sucht Ihr auch regelmäßig nach guten Rezensionen?
Wenn ich mir bei einem Buch absolut unsicher bin, ob es mir gefallen könnte oder nicht, suche ich Rezensionen im Netz und entscheide dann ob ich es mir hole oder nicht! Deshalb schreibe ich auch selber sehr gerne Rezi´s und hoffe, dass sie jemanden helfen 😊

Unter jede Rezension werde ich meine Bewertung nochmal genau anzeigen, in Form von Herzen, Sterne haben ja viele, aber ich mache lila Herzchen 😉

Die beste Bewertung für ein Buch sind 5 💜💜💜💜💜, die schlechteste ist 1 💜.

Ich hoffe, euch gefallen meine Rezensionen 😁

Viel Spaß, beim stöbern!

◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈ 
 
14.06.2018
"Herzmuschelsommer" von Julie Leuze
ISBN: 978-3-473-54463-9 / Verlag: Ravensburger Buchverlag / Seitenanzahl: 352 / Altersempfehlung: 14 - 17 ff.

Und plötzlich weißt du nicht mehr, wer du eigentlich bist... und wo du hingehörst...

Kim ist ein ganz normales Mädchen und steht kurz vor ihrem Abitur. Ihre Eltern haben sich leider
scheiden lassen und manchmal kommt Kim mit ihrer Mutter nicht klar, aber das ist ja ganz normal, oder?

Aber Kim ist glücklich, sie hat ihren Freund Titus und ihre beste Freundin Mia. Mehr braucht sie nicht. Doch eines Tages ändert sich alles schlagartig, denn ihr Vater verlangt einen Vaterschaftstest, eigentlich „nur“ um kein Geld mehr zahlen zu müssen, doch was er damit auslöst ahnt niemand...

Denn Bernd ist nicht der Vater von Kim, aber Sabine ist auch nicht die Mutter von Kim!? Im Krankenhaus gab es eine Verwechslung und Kim ist das leibliche Kind von ganz anderen Menschen. Für Kim bricht eine Welt zusammen und sie weiß nicht mehr vor und zurück.

Schließlich beschließt sie in die Bretagne zu fahren, denn dort leben ihre leiblichen Eltern. Sie will diese Menschen kennen lernen und sehen, ob sie eventuell dort leben will. Alles läuft momentan schief in ihrem Leben und sie will dem entkommen, denn auch mit ihrem Freund Titus läuft es nicht mehr gut. Er versteht nicht, wie schlecht es Kim geht, daher ist Ablenkung doch gut, oder?

Allerdings fällt es Kim schwer, sich mit ihren neuen Eltern zurecht zu finden, sie fühlt sich eher wie in einem Film und ihr wird alles zu viel. Wie gut das sie Ablenkung bekommt, in Form eines jungen mit unglaublich blauen Augen. Padrig hilft Kim sich wieder zurecht zu finden, doch auch er hat mit Schatten der Vergangenheit zu kämpfen...

Wie wird Kim sich entscheiden? Deutschland oder Frankreich?
Und eigentlich gibt es in Deutschland ja auch noch Titus...

Bei diesem Buch dachte ich am Ende nur: Klein, aber OHO! :-D

Ich liebe so kleine Bücher, da sie immer perfekt in jede Tasche packen und sich für unterwegs super eignen, auch wenn ich es diesmal nur zu Hause gelesen habe :-D

Mir tat Kim von Anfang an total leid, denn ich glaube keiner kann sich vorstellen wie das sein muss, wenn man erfährt das die eigenen Eltern, nicht die leiblichen Eltern sind....
Die Gefühlswelt von Kim wurde genial dargestellt und man fieberte mit. Generell bin ich super in das Buch reingekommen und konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

Das kleine Buch eignet sich ideal für den Sommer und beinhaltet eine große Geschichte mit Emotionen, Dramatik und Hoffnung.

Unbedingt lesen!

Mein Fazit: 5 von 5 möglichen 💜💜💜💜💜

◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈ 

13.06.2018
„Wie das Licht von einem erloschenen Stern“ von Nicole Boyle Rødtnes
ISBN: 978-3-407-74913-0 / Verlag: Beltz / Seitenanzahl: 243 / Altersempfehlung: 14 – 17 und älter ;-)

Wenn ein Unfall dein Leben verändert...

In „Wie das Licht von einem erloschenen Stern“ lernen wir Vega kennen. Vega steht kurz vor ihrem
Abitur, hat einen tollen Freund und eine super beste Freundin. Also ist alles perfekt, bis auf den einen Abend auf dem Sommerfest. Vega rutscht aus und fällt rückwärts in den nicht vollständig gefüllten Pool und ihr Leben nimmt einen anderen Lauf als geplant....

Vega verletzt sich schwer und muss mehrmals wieder belebt werden, als sie im Krankenhaus zum Glück aufwacht ist jedoch alles anders. Sie versteht die Leute um sich gar nicht und sprechen kann sie auch nicht. Die Diagnose: Aphasie. Nach und nach kann Vega die Leute um sich zwar wieder verstehen, aber sie muss wieder lernen zu sprechen, lesen und schreiben.

Somit beginnt ein Kampf für Vega, denn sie will wieder normal sein. Allerdings klappt dies nicht so, wie es sollte und nachdem mit ihrem Freund, ihrer besten Freunden und ihrer Familie auch nicht alles gut läuft ist sie froh Theo kennen gelernt zu haben.

Theo ist ein Junge, den sie aus einem Workshop zum Thema Aphasie kennen gelernt hat und er versteht sie endlich, wie kein anderer, denn er hat auch Aphasie.

Allerdings macht Theo mehr Fortschritte und Vega fühlt sich eingeschüchtert und dann sind da noch Vega´s Träume... Hatte sie wirklich nur einen Unfall oder wurde sie geschubst?

Keiner glaubt ihr....

Dieses Buch hat mich wirklich berührt und ich habe es innerhalb von einem Tag gelesen. Die Autorin schafft es die Emotionen so gut zu beschreiben, dass man das Gefühl hat neben Vega zu stehen und ihr helfen zu wollen. Die Krankheit Aphasie war mir vorher nicht wirklich bekannt, aber ich stelle es mir schrecklich vor, von einem Tag auf den anderen, mich nicht mehr ausdrücken zu können. Sowas sollte keiner erleben.

Aber in „Wie das Licht von einem erloschenen Stern“ wird nicht nur die traurige Seite dieser Krankheit gezeigt, sondern auch die von einer starken Vega und einer süßen, sich langsam entwickelnden Liebesgeschichte. Einerseits hatte man Tränchen in den Augen und andererseits musste man schmunzeln.

Ein sehr schönes Buch für zwischendurch!

Mein Fazit: 5 von 5 möglichen 💜💜💜💜💜


◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈ 

12.06.2018
"Tote Mädchen lügen nicht" von Jay Asher
ISBN: 978-3-570-30843-1/ Verlag: cbt / Seitenanzahl: 282 / Altersempfehlung: ab 13

Der Spruch „Kinder können gemein sein“ ist wahrer als man denkt...

Bevor ich das Buch „Tote Mädchen lügen nicht“ gelesen habe, habe ich zuerst die Serie auf Netflix geguckt. Ich weiß, eigentlich macht man das eher umgekehrt, aber das Buch hatte mich irgendwie nie
angesprochen. Nachdem ich die Serie jedoch geschaut hatte, musste ich es lesen. Daher möchte ich euch erst eine kurze Zusammenfassung der Geschichte an sich geben und dann meine Meinung zu dem Buch und der Serie und den ggf. vorhandenen Unterschieden.

In „Tote Mädchen lügen nicht“ geht es um 13 Kassetten die Clay zugeschickt werden, ohne Absender, ohne Hinweis. Als Clay die erste Kassette in den Rekorder schiebt durchfährt ihn ein Schock, denn diese Kassetten sind von Hannah Baker. Hannah Baker, die sich vor kurzem das Leben nahm...

Clay ist schockiert und weiß gar nicht wie er reagieren soll, aber er hört sich diese Kassetten nach und nach an, denn Hannah hat sich nicht ohne Grund umgebracht. Es gab eine Reihe von Ereignissen, die an ihrer Schule passierten, die sie nicht mehr verarbeiten konnte und schließlich sah sie nur noch diesen Weg. Auf den Kassetten werden alle Gründe bzw. Personen genannt, die Hannah auf diesen Weg gebracht haben, so schockierend es auch sein mag....

Wie oben schon erwähnt, habe ich mir zuerst die Serie angeschaut, Staffel 1, sowie Staffel 2 und ich war schockiert. Klar, ich wusste ungefähr um was in dem Buch ging, aber es so live und in Farbe im TV zu sehen war schon heftig. Die Serie ist ja stark umstritten und einerseits kann ich das vollkommen verstehen, denn es wird wirklich alles gezeigt, aber andererseits finde ich gerade das so gut! Ich will gar nicht wissen, was genau auch auf unseren Schulen vor sich geht, aber diese Serie zeigt die Realität und ist nicht nur reine Fiktion.

Im Buch lernen wir Hannah eigentlich gar nicht kennen, nur über die Kassetten. Die Serie ist natürlich anders aufgebaut und wir lernen Hannah besser kennen und Clay. Clay versucht die Kassetten zu verarbeiten und weiß nicht wie er reagieren soll. Allerdings ist der Clay im Buch und der Clay in der Serie vollkommen anders....

Der größte Unterschied ist, dass Clay im Buch die Kassetten in einer Nacht hört und nicht wie in der Serie über mehrere Tage, aber ansonsten wäre die Serie auch sehr kurz geworden...

Aber ich muss sagen, dass das Buch und die Serie sich auch gut ergänzen, denn im Buch kommt einiges zu kurz. In der Serie kommen auch die anderen Person mehr zu Geltung, die sich auf den Kassetten befinden und das finde ich richtig gut! Auch Hannah´s Eltern lernen wir in der Serie kennen, im Buch nicht.

Das einzige was mich gestört hat ist, dass Clay in der Serie irgendwie schwach, ja als Art „Waschlappen“ dargestellt wird, der Ewigkeiten braucht um die Kassetten zu hören. Im Buch jedoch hat er auch damit zu kämpfen, wer hätte das nicht, aber er hört die Kassetten innerhalb einer langen Nacht und ist nicht schwach.

Die Serie hat Vorteile und das Buch hat Vorteile, klar erzählt die Serie noch viel, viel mehr als das Buch, aber ich sehe es wirklich als Ergänzung und kann gar nicht sagen was mir besser gefallen hat, Buch oder Serie. Vielleicht habt ihr einen Favoriten?!

Definitiv kann ich sagen, dass Buch sowie Serie einen tief schockieren, berühren und zum Nachdenken anregen! Das Thema Mobbing ist in der Schule größer, als jeder denkt oder mitbekommt, gerade als Erwachsener sollte man mehr darauf achten. Ich selbst habe dies in meiner Schulzeit erlebt und habe mir geschworen bei meinen Kindern, wenn ich einmal welche habe, mehr darauf zu achten.

Die Serie ist ab 16 und viele regen sich über diese Serie auf, aber die Serie kann einem die Augen öffnen und hat eine Botschaft: Sucht euch Hilfe!

Kein Weg ist so aussichtslos, dass dieser unglaubliche Schritt als Ausweg zu sehen ist.

Ich meine mich daran zu erinnern, dass das Buch in meiner aktiven Buchhändlerzeit sogar einmal als Schullektüre genommen wurde und das finde ich richtig, richtig gut! In der Schule könnte das Buch vielleicht auch etwas bewirken, die Serie sollte nur mit Rücksprache der Eltern gezeigt werden, denn es kann schon verstörend sein, aber es könnte vielleicht auch den Leuten, die auf der anderen Seite stehen, die Augen öffnen. Ich glaube die meisten Kinder, die andere „mobben“ empfinden es gar nicht als schlimm und merken nicht, was sie vielleicht bewirken.

Aber natürlich betrifft das Thema Mobbing nicht nur Kinder/Jugendliche, sondern auch genug Erwachsene. Ob Schule oder Berufswelt, Mobbing kann überall sein, daher ist es vermutlich gut früh darüber zu reden, je früher desto besser. In der Schule vorsorgen und im Erwachsenenleben davon mit profitieren.

Die Serie sorgt dafür, dass das Buch wieder ins Rampenlicht rückt und zieht generell Aufmerksamkeit auf sich! Ich bin sehr gespannt, wie die 3. Staffel werden wird.

So, das ist jetzt doch länger geworden als gedacht und ich könnte noch mehr schreiben, aber „Tote Mädchen lügen nicht“ hat es verdient!

Falls ihr Buch und Serie noch nicht kennt, ich kann es euch nur empfehlen und vielleicht seht ihr euer Umfeld dann auch in einem anderen Licht!

Mein Fazit:5 von 5 möglichen 💜💜💜💜💜

LG,
eure Sarah

◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈ 


11.06.2018
"Deep Love" von J. Kenner
ISBN:  9783641217143 / Verlag: Diana / Seitenanzahl: 368

Man kann versuchen die Vergangenheit zu vergessen, aber die Vergangenheit vergisst nicht...

Kelsey und Wyatt lernten sich in einem Sommer vor 12 Jahren kennen und verliebten sich, trotz aller Umstände die
dagegen sprachen, sie genossen die gemeinsame Zeit. Allerdings war ihr kleines Glück nur von kurzer Dauer, denn eine Nacht änderte alles...

Kelsey ist mittlerweile eine junge Frau und arbeitet als Vorschullehrerin, im Sommer jedoch gibt sie Unterricht als Tanzlehrerin für Kinder oder als Zumbalehrerin für Frauen. Ihren eigentlichen Traum als Tänzerin Karriere zu machen hat sie bereits früh aufgegeben, denn sie hat nur noch ein Ziel, ihrem Bruder ein besseres Leben zu ermöglichen. Doch dafür benötigt sie 15.000 Dollar.

Wyatt hat bereits sein Leben lang mit dem Erfolg seiner Familie zu kämpfen. Seine Großmutter ist die Hollywood-Berühmtheit überhaupt, seine Mutter schreibt Drehbücher und seine Schwester ist eine erfolgreiche Star-Köchin. Wyatt ist Fotograf aus Leidenschaft, aber möchte Erfolg auf Grund seiner Bilder haben und nicht auf Grund seines Namens. Daher hat er sich ein Pseudonym zugelegt und nun steht er kurz vor dem Durchbruch, allerdings benötigt er noch das eine, bestimmte Model, ansonsten könnte seine Karriere beendet sein....

Das ausgerechnet die Geldnot von Kelsey und die Ausstellung von Wyatt die beiden wieder nach Jahren zusammenführen hätte keiner erwartet. Aber kann dies klappen?

Die Vergangenheit hat beide sehr verletzt und wie sehr die Vergangenheit mit Kelseys Geldnot verknüpft ist, ahnt Wyatt noch nicht...

Beide sind noch tief verletzt von diesem einen Sommer, kann dieser Deal klappen?
Können Wyatt und Kelsey die Vergangenheit besiegen?

Ich bedanke mich sehr, sehr herzlich bei dem Bloggerportal für dieses schöne Buch. Ich habe bereits mehrere Bücher von J. Kenner gelesen und liebe sie alle, daher habe ich mich sehr gefreut, dieses Buch lesen zu können und es hat mich nicht enttäuscht!

Die Geschichte von Kelsey und Wyatt ist voller Geheimnisse, Missverständnissen und unglücklichen Umständen. Allerdings sehen Kelsey und Wyatt die Wahrheit zu Anfang gar nicht, da sie einfach nur überrascht und schockiert sind, sich wieder zu sehen.

Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und habe mit beiden mitgefiebert und gehofft, dass es diesmal besser endet, als in diesem einen Sommer vor 12 Jahren!

Der Schreibstil der Autorin ist einfach schön und leicht. Ihre Bücher lassen sich flüssig lesen und man findet direkt einen guten Einstieg ins Buch.

Wer bereits Bücher von ihr gelesen hat, wird auch dieses mögen und ein Wiedersehen mit Protagonisten aus den anderen Büchern gibt es auch :-)

Das Buch hat mir wirklich gut gefallen, aber ihre andern Büchern haben mir tatsächlich noch einen ticken besser gefallen, daher gibt es einen kleinen Abzug.

Aber ansonsten kann ich nur sagen: lesen, lesen, lesen!

Mein Fazit: 4 von 5 möglichen 💜💜💜💜

◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈ 

04.06.2018
"Mein Herz und deine Krone" von Heather Cocks & Jessica Morgan
ISBN:  978-3-7341-0295-0 / Seitenanzahl: 528 / Verlag: blanvalet

Kein Lesemonat Mai, dafür eine Rezension :-D

Im Mai habe ich es leider nicht geschafft ein Buch zu beenden.... Leider war sehr, sehr viel los und somit bin ich kaum zum Lesen gekommen. Wenn ich jedoch gelesen habe, habe ich das Buch „Mein
Herz und deine Krone“ gelesen und dieses habe ich heute beendet! :-)

In „Mein Herz und deine Krone“ lernen wir Rebecca, Nick, Lacey, Frederick und noch viele mehr kennen. Rebecca kommt nach England um ein Auslandssemester zu begehen und hätte nie im Leben gerechnet in Oxford im selben Wohnheim zu landen wie Nick, dem Prinzen und irgendwann König von England!

Allerdings interessiert sich Rebecca nicht wirklich für ihn, sondern ist eher froh neue Freunde zu finden und irgendwie gehört Nick halt dazu. Sie hätte nie im Leben gedacht, dass sie und Nick sich einmal näher kommen könnten und das durch eine eigentlich sehr schlechte TV-Serie, die ihre Zwillingsschwester Lacey regelmäßig aus den USA zu ihnen schickt.

Nick und Rebecca verlieben sich ineinander und alles wird kompliziert, immerhin wird er eines Tages die Krone erben und dann ist da auch noch Lacey. Rebecca liebt ihre Zwillingsschwester, aber diese kommt nicht immer gut damit zurecht, dass plötzlich Rebecca im Mittelpunkt steht und nicht Lacey....

Ärger ist somit leider vorprogrammiert und am Ende wird sich noch zeigen, ob die Freunde aus Oxfrod wirklich Freunde sind und kann diese Beziehung überhaupt klappen?

Eine Amerikanerin und der britische Thronfolger?!

Ich war im Mai total im Royal-Fieber bezüglich der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle, somit passte das Buch perfekt in die Zeit! Ich musste wirklich immer wieder schmunzeln, welche Parallelen es gab und habe das Buch sehr genossen, obwohl es so ganz anders war, als gedacht.

Die meisten Bücher erzählen eine Geschichte und spielen innerhalb kürzester Zeit, nicht jedoch bei „Mein Herz und deine Krone“. Wir erleben hier eine sehr lange Zeitspanne über mehrere Jahre und dies hat mich anfangs etwas irritiert, doch dann fand ich es genial! Man lebt wirklich mit den Figuren und erlebt die gesamte Geschichte, mit so vielen Facetten. Das Buch ging dort weiter, wo andere Bücher enden und man auf den zweiten, dritten, vierten Teil warten muss.

Der Schreibstil ist zudem so schön flüssig, dass man gar nicht aufhören möchte zu lesen!

Allerdings habe ich bei dem Ende etwas geschluckt und dachte verdammt!!! Kommt ein zweiter Teil???

Aber als „Entschädigung“ gab es noch eine kleine Überraschung am Ende.

Das war jetzt alles sehr kryptisch, aber ich will auch nicht zu viel verraten. Bitte lest diese schöne Buch, wenn ihr auf Royals und Liebe steht!

Viel Spaß beim Lesen und vielen Dank an das Bloggerportal, für dieses tolle Buch!!!

Liebe Grüße,
eure Sarah 

◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈ 

11.05.2018
Trilogie: Lebe lieber übersinnlich von Kiersten White
ISBN 978-3-7855-7238-2 / 978-3-7855-7239-9 / 978-3-7855-7240-5 / Verlag: Loewe / Seitenanzahl: 1.179 / Altersempfehlung: 12 - 15

Ein ganz normales Leben finden die meisten Mädchen langweilig, Evie wünscht sich ein normales Leben sehnlichst....

In der Trilogie „Lebe lieber übersinnlich“ von Kiersten White lernen wir Evie kennen und Evie ist anders. Sie arbeitet für eine geheime Organisation die die übernatürlichen Wesen in unserer Welt
kontrolliert und einfängt. Evie lebt und arbeitet in dieser Organisation, denn als Kind hat sie schon festgestellt, dass sie die Paranormalen sehen kann. Sie sieht die wahre Gestalt der Vampire, Gnome und was es alles noch gibt, hinter dem menschlichen Äußeren.

Warum sie dies allerdings kann ist ihr nicht bekannt und der Organisation auch nicht. Da sie es eigentlich nicht anders kennt erledigt sie die Arbeit gern und schaut in ihrer Freizeit gerne Serien, die das Highschool-Leben der „normalen“ zeigen. Auch, wenn sie es nicht kennt, sehnt sie sich nach einem normalen Leben. Freundinnen und Jungs und Partys...

Ob sie dies jemals haben wird?

Auf jeden Fall ändert sich ihr Leben schlagartig, als ein seltsamer Junge in der Organisation auftaucht, der das Äußere von anderen Menschen annehmen kann. Lend gefällt Evie und sie freunden sich etwas an, aber eine Freundschaft kann nicht bestehen, wenn sie weiterhin in der Organisation bleibt...

Wie wird Evie´s Leben weiter gehen?

So, dies war ein kleiner Einblick in den ersten Teil „Flames ´n´ Roses“. Die anderen Teile „Dreams ´n´ Whispers“ und „Tears ´n´ Kisses“ müsst ihr selber lesen.

Ich fand diese Reihe wirklich sehr, sehr süß. Evie ist eigentlich ein typisches Mädchen mit einer leicht übertriebenen Liebe zu der Farbe Pink :-D
Und doch ist sie nicht typisch, denn sie ist anders als alle anderen.

Der zweite Teil ist eine schöne Ergänzung zum ersten Teil und die vielen fantasievollen Wesen finde ich toll, die Elfen fand allerdings sogar ich irgendwann nervig. Den dritten Teil, in dem sich vieles entscheiden wird, fand ich etwas lang gezogen und ich habe auch etwas länger gebraucht um ihn zu beenden.

Die Reihe ist ideal für zwischendurch und alle geeignet, die gerne Bücher mit Fantasy lesen :-).
Eigentlich ist die Altersempfehlung für das Buch 12 – 15 Jahre, aber ich denke das auch 10 oder 11 jährige Mädels schon viel damit anfangen können!

Einfach süß!

Mein Fazit: 3 von 5 möglichen 💜💜💜
◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈ 

10.05.2018
Secret Sins – Stärker als das Schicksal von Geneva Lee
ISBN:  978-3-7341-0477-0 / Verlag: Blanvalet / Seitenanzahl: 352

Zwillinge haben immer eine besondere Beziehung, aber ist diese immer gut?

Viele Bücher haben ein Vorwort, aber ich muss gestehen, meistens überfliege ich diese nur. Bei
diesem Buch habe ich es jedoch gelesen und etwas Angst bekommen. Geneva Lee warnt regelrecht vor diesem Buch und ich kann es verstehen. Beim Lesen hatte ich Angst vor dem, was kommen mag...

Aber jetzt erst einmal zum Buch!

Im Buch lernen wir die Zwillinge Faith und Grace kennen, die auf Grund eines Schicksalsschlages bei ihrer Großmutter leben. In ihrer Jugend wollen sie natürlich viel ausprobieren und während Grace gerne feiern geht, ist Faith eher zu Hause, bis sich dies eines Tages ändert.

Die Zwillinge erleben eine Verwandlung, die wir mehr und mehr im Buch erfahren...

Hauptsächlich erleben wir jedoch das aktuelle Leben von Faith, wie sie in einem kleinen Küstenstädtchen zu einer Selbsthilfegruppe geht und sich um ihren kleinen Sohn kümmert, der leider taub ist. Eigentlich führt sie mittlerweile ein ruhiges Leben. Sie lebt mit ihrem Sohn und ihrer besten Freundin in einer WG, arbeitet im Büro eines Restaurants und geht zu der Selbsthilfegruppe.

Als eines Tages jedoch Jude in der Selbsthilfegruppe auftaucht, spürt sie direkt, dass dieser Typ nichts gutes heißen kann. Sie fühlt sich direkt zu ihm hingezogen und kann dies auch nicht lange leugnen, denn ihm scheint es genauso zu gehen.

Zwischen den beiden entwickelt sich eine zarte Liebe, wobei Faith mehr als vorsichtig ist. Langsam fängt sie an ihm zu vertrauen, doch als sie eines Tages ihre Großmutter im Heim besucht ändert sich alles schlagartig...

Die Vergangenheit kann man vielleicht verdrängen, aber nicht vergessen...

Dieses Buch hat mich verschlungen, nicht ich habe es verschlungen, sondern eher umgekehrt :-D
Ich musste mir wirklich Zeit lassen, denn beim Lesen war es zwischendurch einfach zu krass...

Faith und Grace haben beide kein einfaches Leben und wie sehr sie das Leben der anderen prägen und beeinflussen ist erschütternd.

Aber so krass diese Story auch ist, sie hat mich mitgenommen und ich habe es gerne gelesen. „Secret Sins“ ist ein Buch, dass ich nicht so schnell vergessen werde und wer gerne auch einmal ein Buch mit ernsterem Hintergrund lesen möchte, dem kann ich dieses Buch nur empfehlen!

Allerdings war mir das Ende dann doch zu sehr ein Happy End, es ging zu schnell finde ich und war doch etwas abgedreht... was genau ich meine, müsst ihr selbst erleben ;-)

Mein Fazit: 4 von 5 möglichen 💜💜💜💜

◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈ 

11.03.2018
„Die Flamme in meiner Dunkelheit“ von Aydan Naghiyeva
ISBN: 978-3744894821 / Verlag: Books on Demand / Seitenanzahl: 502

Wenn die Vergangenheit die Zukunft einholt....

Im Buch „Die Flamme in meiner Dunkelheit“ lernen wir Haven und Throne kennen und lieben.
Haven verlor in früher Kindheit ihre Eltern und hatte großes Glück mit ihrer Großmutter in einer Stadt leben zu können. 15 Jahre später allerdings sieht sie sich damit konfrontiert mit ihrer Großmutter zurück in die Heimat und zurück in ihr Elternhaus zu ziehen.

Allerdings ist es nicht nur das Elternhaus, das sie nervös macht und die Stadt, in der sie ihre Eltern verlor, sondern auch Throne. Throne und Haven waren beste Freunde in Kindheitstagen und seit sie wegzog, hat sie ihn nie wieder gesehen. Das sie nun auf das gleiche College gehen wird er macht sie nicht nur nervös, sondern sie fragt sich auch die ganze Zeit, ob er sie wiedererkennen wird und wie es sein wird.

An ihrem ersten Tag am College wird schnell klar, Throne erkennt sie wieder und er ist das reinste Ekelpaket geworden. Haven ist schockiert, wie ein Mensch sich so verändern kann und Throne ist einfach nur verschlossen und rebellisch.

Auf Grund ihrer Vergangenheit ist ihre Zukunft jedoch miteinander verknüpft, genau wie ihre Familien, allerdings scheint dies Throne herzlich egal zu sein und ein Schlagabtausch zwischen den beiden beginnt, wie er herrlicher nicht sein könnte!

Ich habe dieses Buch wirklich verschlungen und konnte es nicht aus der Hand legen. Die Personen und deren Gefühle werden so genau und unglaublich gut beschrieben, dass man mitten in das Buch hinein tauchen kann. Der Leser ist an der Seite von Haven und Throne.

Der Schlagabtausch zwischen den beiden ist einfach herrlich und ich musste zwischendurch herzlich lachen, allerdings hat genau dieser Schlagabtausch auch dunkle Seiten und somit wurde man nicht nur unterhalten und schockiert, sondern auch enttäuscht. Die Gefühlsachterbahn der beiden Hauptprotagonisten war auch meine...

Haven und Throne, Throne und Haven.
Sie sind so unterschiedlich wie Tag und Nacht, aber dennoch besteht eine Anziehungskraft zwischen ihnen, wie man es kaum kennt. Doch die Vergangenheit hat bei beiden Spuren hinterlassen, die die Zukunft zerstören könnte....

Mehr möchte ich jetzt wirklich nicht mehr zu dem Buch sagen, außer, dass es eins meiner neuen Lieblingsbücher ist und ich die Bedeutung des Titels liebe! :-)

Ich hatte das Glück, dieses Buch für eine Lovelybooks-Leserunde zu gewinnen und bisher würde ich sagen, war es das beste Buch aus allen Leserunden zusammen!

Ich hoffe ich kann noch ganz viele mit diesem Buch begeistern und freue mich mehr von der Autorin zu lesen :-)

Mein Fazit: 5 von 5 möglichen 💜💜💜💜💜

◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈ 

 04.03.2018
„Der Schwur der Elemente – Die Erbin“ von Marie Hoehne
ISBN: 978-3-745077445 / Verlag: epubli / Seitenanzahl: 436

Freia ist ein ganz normales Mädchen, bis sie plötzlich in einer Parallelwelt landet....

Freia ist 18 Jahre alt und ist zur Zeit sehr glücklich. Sie hat mit ihrem besten Freund Rory eine tolle WG in London gefunden und kann studieren gehen. Nebenbei jobbt sie in einem kleinen Cafe und
alles ist gut. Bis zu dem Tag, als ein seltsamer Herr im Cafe auftaucht und sie immer wieder mustert, sie findet ihn mehr als gruselig und ist froh bald Feierabend zu haben.

Auf dem Weg nach Hause allerdings erscheint dieser seltsame Herr plötzlich, doch irgendwie sieht er auch anders aus. Freia beginnt schon zu glauben ihr Verstand spielt verrückt und sie versucht einfach wegzurennen und zu flüchten, doch dieser Mann oder doch irgendwie ein sehr hässlicher Hund, verfolgen sie und plötzlich wird sie gerettet. Von dem unausstehlichen Bruder ihres besten Freundes. Mit einem Schwert. :-D

Als Nate dann auch noch behauptet nicht der Nate zu sein den sie kennt, ist sie komplett verwirrt und kurzerhand verschleppt dieser Nate sie in eine Parallelwelt. Freia´s Kopf schwirrt und sie muss versuchen zu verstehen, was vor sich geht.

Sie soll die Doppelgängerin der aktuellen Erbin dieser Welt sein, die entführt worden ist, und mal eben alle Welten retten, mit Hilfe der 5 Elemente..... ist klar... :-D

Freia kann es einfach nicht glauben, doch Nate ist wirklich anders als der Nate aus ihrer Welt und sie versucht erst einmal das zu versuchen, was diese seltsamen Leute von ihr wollen. Das dieser „Ausflug“ in eine andere Welt ihr Leben verändern wird, ahnt sie noch nicht. Eigentlich will sie ja nur wieder nach Hause.....

Ich habe dieses Buch durch eine Lovelybooks-Leserunde lesen dürfen und bin soooo glücklich darüber. Ich liebe dieses Buch und bin restlos begeistert! Der Schreibstil von Marie Hoehne gefällt mir sehr und ich war direkt im Buch drin. Auch, das es im Buch um die Beherrschung der Elemente geht ist unglaublich faszinierend und ich freue mich sehr auf die weiteren Bücher!

Mehr möchte ich eigentlich gar nicht mehr verraten, denn jeder sollte dieses Buch selber lesen! Wirklich jeder :-)

Mein Fazit: 5 von 5 möglichen 💜💜💜💜💜


◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈    
17.02.2018
„Die Liebe ist ein schlechter Verlierer“ von Katie Marsh
ISBN: 978 - 3453359024 / Verlag: Diana / Seitenanzahl: 410

Ein Schlaganfall kann alles verändern...

Hannah und Tom waren einmal sehr glücklich, dies ist allerdings schon länger her. Hannah fühlt sich in ihrem eigentlichen Traumjob als Lehrerin nicht mehr wohl und Tom ist der klassische Workaholic,
ein Anwalt der eigentlich auf der Karriereleiter aufsteigen will.

Das Hannah in ihrem Job gar nicht mehr glücklich ist merkt Tom überhaupt nicht und auch das Tom eventuell an seinem Job zweifelt, merkt auch Hannah nicht. Sobald einmal beide zu Hause sind streiten sie sich und keiner ist mehr glücklich. Nach einer langen Tortur der Traurigkeit und Zweifel will Hannah nun einen Schlussstrich ziehen und ihren Traum etwas zu bewirken verwirklichen, Sie will sich von Tom trennen und nach Tansania gehen.

Eine Nacht verändert jedoch alles. Plötzlich wacht Hannah auf und findet Tom auf dem Fußboden wieder, bereits die Sanitäter vermuten, dass er einen Schlaganfall erlitten hat. Ab diesem Zeitpunkt ist Hannah eins klar, sie kann ihren Traum nicht verwirklichen und muss bei Tom bleiben, er braucht sie.

Somit beginnt für beide ein völlig anderes Leben als geplant. Tom kann sich kaum bewegen und fürchtet das Hannah ihn verlassen wird und Hannah gibt alles auf und fühlt sich eingesperrt. Das sie sich beide durch diesen Schlaganfall neu kennen lernen können, ahnen sie noch nicht, auch nicht, dass alte Gefühle hochkommen könnten....

Ich fand dieses Buch unglaublich toll und bedanke mich herzlich beim Bloggerportal für dieses Leseexemplar! Vor einiger Zeit habe ich bereits „Du erinnerst mich an Morgen“ von Katie Marsh lesen dürfen und fand das Buch unglaublich gefühlvoll und intensiv. „Die Liebe ist ein schlechter Verlierer“ hat mich wieder genauso begeistert. Man erlebt und fühlt die Ereignisse von Tom und Hannah regelrecht mit und dank der Rückblicke, die beschreiben wie Tom und Hannah sich kennengelernt haben, taucht man immer tiefer in ihre Welt ab.

Ich finde Katie Marsh hat die Personen und die Gefühle die bei einem Schlaganfall anfallen müssen sehr gut beschrieben und hat auch die Begleitpersonen nicht außer acht gelassen. Zudem ist es ihr wirklich toll gelungen die Rückblicke, die nach jedem Kapitel vorhanden sind, mehr und mehr in die Wirklichkeit zu führen, sodass es am Ende ein großes ganzes war.

Bei dem Ende musste ich erst weinen und dann schmunzeln. Einerseits hätte ich gerne noch mehr erfahren, aber andererseits bleibt dank diesem Ende der Fatansie keine Grenzen gesetzt. Es war ein sehr gefühlvolles Buch, das ich kaum aus der Hand legen konnte.

Ich kann es nur jedem empfehlen und freue mich auf weitere Werke von Katie Marsh!

Mein Fazit: 5 von 5 möglichen 💜💜💜💜💜
◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈   
15.02.2018
„Morgenland – Die Geschichte einer Lieber auf der Flucht“ von Luise Rist
ISBN: 978-3-641197193 / Verlag: cbt / Seitenanzahl: 288 / Altersempfehlung: ab 14

Ein aktuelles Thema, dass es Jugendlichen vielleicht näher bringt.

Frida will ihren Liebeskummer vergessen und Flüchtlingen helfen, allerdings kommt alles anders als
erwartet!

Frida ist jung und verspürt gerade großen Liebeskummer, da ihr Freund sich von ihr getrennt hat. Um sich abzulenken und anderen helfen zu können entscheidet sie sich nach Serbien zu reisen um dort eine Organisation zu unterstützen und Flüchtlingen zu helfen.

Sie weiß, wie schlimm eine Flucht oder eine Abschiebung sein kann, da sie bereits eine Abschiebung bei ihrer Freundin miterleben musste. Somit reist Frida ganz allein nach Serbien und dann kommt alles anders als gedacht. Nachdem ihre Ankunft komplett anders verläuft als erwartet sucht sie sich ein Hotel um dort erst einmal Unterschlupf zu finden. Am nächsten Tag versucht sie Flüchtlingen am Bahnhof zu helfen und trifft dort auf Ali.

Ali stammt aus Afghanistan und ist bereits lange auf der Flucht. Frida fühlt sich direkt zu ihm hingezogen und möchte ihn besser kennen lernen. Als Ali jedoch weiter ziehen möchte um illegal nach Ungarn zu gelangen beschließt sie ihn zu begleiten und somit beginnt ein Abenteuer für Frida, mit dem sie nicht gerechnet hat und sie an ihre Grenzen bringen wird.

Auf ihrer Reise lernt Frida viele interessante und auch furchteinflößende Menschen kennen und erlebt hautnah, wie es sich anfühlt, auf der Flucht zu sein.

Ich habe dieses Buch vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt bekommen und war sehr gespannt darauf. Da das Thema Flüchtlinge zur Zeit überall zu finden ist, fand ich es interessant ein Jugendbuch über dieses Thema zu lesen.

Am Anfang fiel es mir jedoch etwas schwer in dieses Buch hinein zu finden und nach und nach waren mir Frida´s Entscheidungen und Vorgehensweisen nicht immer ganz klar. Sie ist mit Ali auf der Flucht und ihr geht es wirklich schlecht und angeblich haben sie keinen Ausweg, doch eigentlich ist Frida deutsch, auch ohne Pass, müsste dies ihr anzusehen sein und sie hätte jederzeit ihre Mutter anrufen können.

Dies fand ich allerdings eh etwas seltsam, welche Mutter lässt ihre junge Tochter alleine nach Serbien reisen und wundert sich nicht, dass diese sich nicht meldet? Auch Frida´s beste Freundin scheint dies nicht zu verwundern und es handelt sich hier um einige Tage. Als Frida dann zu Hause ist nimmt ihre Mutter ihre Geschichte ganz locker auf....

Zudem ist die „Liebesgeschichte“ zwischen Ali und Frida sehr zurück haltend und das durchgehend. Am Anfang kann ich dies verstehen, doch zum Ende hin hätte ich etwas anderes erwartet und nachdem Ali sich etwas seltsam verhalten hat ist plötzlich alles wieder gut?

Mein Fazit zu diesem Buch ist ziemlich zweigeteilt. Ich glaube die Autorin hat wirklich lange recherchiert, wie sich die Menschen auf der Flucht fühlen müssen und wie dies so vor sich geht und diese Passagen fand ich sehr interessant und beängstigend. Die Liebesgeschichte hat mir allerdings weniger gefallen und irgendwie konnte der Funke nicht überspringen.

Vielleicht lag dies aber auch etwas an Frida selbst.

Generell denke ich, dass das Buch einigen Jugendlichen helfen könnte das Thema Flüchtlinge mehr zu verstehen.

Mein Fazit: 3 von 5 möglichen 💜💜💜

◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈   

 05.02.2018
"Nelkenliebe" von Anja Saskia Beyer
ISBN: 978-1503949348 / Verlag: Tinte & Feder / Seitenanzahl: 316

Eine Tochter, die die letzten Wünsche ihres Vaters erfüllen will...

Katharina war schon immer ein Papa-Kind und hat eine enge Bindung zu ihm, als sie nun erfährt, dass er einen Tumor im Kopf hat, der vermutlich nicht geheilt werden kann, bricht eine Welt für sie zusammen. Sie will noch soviel Zeit wie möglich mit ihm verbringen, doch er hat einen anderen Plan.

Gerd wünscht sich für seine Tochter ein Leben voll Liebe und Kindern. In Arne sieht er bisher auch
seinen perfekten Schwiegersohn und Katharina bejaht dies auch. Somit kann Katharina einen der letzten Wünsche ihres Vaters mit Sicherheit erfüllen, denn er möchte ihre Hochzeit miterleben. Arne weiß dies zwar noch nicht, aber sie lieben sich ja schließlich....

Den zweiten Wunsch von Gerd zu erfüllen wird etwas schwieriger. Katharina erfährt von ihrem Vater, dass er eine Frau vor ihrer Mutter mehr als alles andere geliebt hat, Marisa. Gerd lernte Marisa in Portugal kennen und lieben und blieb für sie dort. Was eigentlich ein kleiner Trip nach der Schule werden sollte, wurde zu einem großen Lebensabschnitt für Gerd und seine Zukunft mit Marisa stand eigentlich fest. Doch eines Tages verschwand sie spurlos und als sie nach langer Zeit wieder auftauchte, bat sie Gerd zurück nach Deutschland zu gehen, ohne sie. Sie hätten keine gemeinsame Zukunft. Dies hat Gerd nie ganz losgelassen und bevor er diese Welt verlässt, möchte er erfahren, welche Beweggründe Marisa hatte.

Während Gerd sich weiteren Untersuchungen unterzieht und Zeit mit seiner geliebten Frau verbringt machen Katharina und Arne sich auf die Reise nach Portugal um nach Marisa zu suchen. Das diese Suche sich als sehr schwierig und sehr emotional erweisen wird, ahnt noch niemand. Doch durch diese Reihe lernt Katharina nicht nur ihren Vater besser kennen, sondern auch das Leben und sich selbst.

Und Nuno, den interessanten Surfer-Boy der ihnen den Camper, mit dem sie durch Portugal reisen, vermietet. Ein Camper, kein Hotel und nur unterwegs, so gar nicht der Urlaub, den Arne gerne hätte...

Ich habe Nelkenliebe bei einer Leserunde auf Lovelybooks gewonnen und habe eine schöne Geschichte mit viel Liebe erwartet und soviel mehr bekommen. Dieses Buch hat mich zutiefst erschüttert, zum Lachen und zum Weinen gebracht und mich hungrig auf Törtchen gemacht. Wir erleben nicht nur wie Katharina ihren Vater besser kennen lernt, sondern erleben auch hautnah die Geschichten von Gerd und Marisa. So schön und zart die Liebe zu Anfang war, so plötzlich und hart wurde sie getrennt.

Zudem erfährt man etwas für die Nelkenrevolution in Portugal, dies ist sehr interessant, aber auch erschütternd... Portugal hingegen wird so traumhaft beschrieben, dass man das Gefühl hat selbst mit Katharina durch die kleinen Gassen zu gehen und es macht Lust auf Urlaub.

Am Ende des Buches finden wir sogar noch 2 süße Rezpete, die ich auf jeden Fall einmal ausprobieren werden :-)

Das Buch hat für mich eine eindeutige Botschaft: Lebe im Hier und Jetzt!
Das Leben kann viel zu schnell vorbei sein und man sollte es genießen und sich nicht zu sehr über etwas aufregen, an dem man eventuell nix ändern kann oder es einfach nichts bringt.

Vielen Dank, dass ich mitmachen durfte!

Mein Fazit: 5 von 5 möglichen 💜💜💜💜💜


◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈   
29.01.2018
Die Honigtröpfer – Tausendfürst: Die Macht der Hönigtröpfer von Nick Finkler
ISBN: 978-3-745058819 / Verlag: epubli / Seitenanzahl: 528

Die Suche nach der Solid Yol geht endlich weiter!

In „Die Honigtröpfer – Tausendfürst“ von Nick Finkler erleben wir, wie die Reise auf der Suche nach dem sagenumwobenen Kriegsschiff, der Solid Yol, weiter geht. Der zweite Teil schließt sich direkt an den ersten Teil an und wir erleben, wie die zwei Reisegruppen, voller unterschiedlicher Charaktere, zusammen treffen.

Allerdings gestaltet sich das lang ersehnte Zusammentreffen etwas schwieriger als erwartet, da die Belagerung vor der Villa sehr stark ist. Caspar und seine Freunde werden zu Gefangenen und müssen sich erst aus dieser misslichen Lage befreien. Nachdem sie dies jedoch geschafft haben und in der Villa eintreffen ist die Freude aller groß. Schnell bildet sich eine große Runde und ein weiteres Vorgehen wird besprochen.

Nach einigen Verlusten und viel Kampf schaffen es die Freunde aus der Villa zu entkommen und die Suche nach der Solid Yol kann endlich vereint beginnen. Auf der Suche treffen die Freunde jedoch auf viel Widerstand und müssen immer mehr Verluste einstecken. In Angelswin herrscht Krieg und ausgerechnet dort müssen sie einen Schalter finden, den sie dringend für die Steuerung der Solid Yol benötigen.

Das selbst scheinbare Freunde in der Gruppe, nicht alle Karten offen legen, ahnt noch niemand.

Die Frage ist jedoch, werden unsere Helden, die unterschiedlicher nicht sein können die Solid Yol finden?

Ich weiß, dass diese Rezension sehr kryptisch ist, aber ich wollte einfach nicht zu viel verraten. :-)

Ich fand den ersten Teil der „Honigtröpfer“ bereits sehr gut, auch wenn die vielen Charaktere sehr verwirrend waren. Daher habe ich, bevor ich den zweiten Teil angefangen habe, mir das Personen-Verzeichnis aus dem ersten Teil zur Hand genommen und mich vorher noch einmal rein gelesen. So war der Sprung in den zweiten Teil etwas leichter.

Wobei ich (auch diesmal) die vielen verschiedenen Wesen und Orte sehr verwirrend fand. Diese fantasievolle Welt ist unglaublich komplex und die Namen sehr schwierig. Dies macht dieses Buch jedoch aus und es gefällt mir, beim Lesen ist es allerdings ein wenig hinderlich.

Auf jeden Fall geht der zweite Teil sehr spannend weiter und mit jeder Seite fiebert man mehr mit, ob die Freunde die Solid Yol finden werden oder nicht. Auf der Reise verlieren jedoch sehr, sehr viele Freunde und Reisegefährten ihr Leben. Es herrscht wirklich ein erbitterter Kampf und durch die vielen Tode spürt man immer mehr, wie gefährlich dieses Kriegsschiff ist. Eigentlich weiß man gar nicht welcher Fall der bessere wäre, das Schiff finden oder das es lieber für immer verschwunden bleibt...

Zum Ende des Buches habe ich mich allerdings immer mehr gefragt, worum es wohl im dritten Teil gehen wird. Wir erfahren zum Ende noch sehr viel, auf was wir uns im dritten Teil freuen können. Allerdings glaube ich, ich hätte das Buch bereits etwas früher beendet und nicht zu viel verraten. Wobei der Cliffhanger am Ende des Buches schon krass war :-D

Ich bin wirklich auf den dritten Teil gespannt und freue mich schon jetzt darauf, auch diesen Teil zu lesen.

Auch beim zweiten Teil, auf Grund der vielen Charaktere und komplizierter Namen, sowie dem etwas zu langem Ende, ziehe ich ein Herzchen ab.

Mein Fazit: 4 von 5 möglichen💜💜💜💜


 ◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈  

17.01.2018
„Beißen will gelernt sein“ von Katie MacAlister
ISBN: 978-3-802590696 / Verlag: LYX.digital / Seitenanzahl: 120

Zombies die Hilfe benötigen ihr „neues Leben" zu regeln, Vampir-Nachhilfe-Schüler und ein sexy Dunkler...

Ysabelle Raleigh führt ein nicht ganz so normales Leben. Ehrenamtlich hilft sie neu gewordenen
Zombies sich in ihrem „neuen Leben“ zurecht zu finden und dies in ihrer eigenen Wohnung, die sie sich mit ihrer Mitbewohnerin und einem Kontrollgeist teilt. Da sie von diesem Job nicht leben kann, unterrichtet sie nebenbei auch noch Nachhilfeschüler.

Das ihr neuster Nachhilfeschüler ein „Dunkler“, also ein Vampir, ist überrascht sie jedoch sehr. Zudem die Nanny dieses Jungen bei ihrer Ankunft flüchtet. Damien ist der festen Überzeugung das ein anderer Dunkler namens Sebastian ihn umbringen will. Dass dieser Sebastian, genau dieser große, Unbekannte ist, den Ysabelle noch vor kurzem geküsst hat, als er ihr das Leben vor einem Dämon gerettet hat, ahnt sie noch nicht...

Als jedoch plötzlich Zombies, Sebastian und ein Dämon vor der Tür stehen, ahnt Ysabelle das es etwas holprig werden könnte.

„Beißen will gelernt sein“ ist eine süße, spannende Kurzgeschichte aus der Dunklen-Reihe von Katie MacAlister. Wir treffen bekannte Personen aus den bisherigen Büchern wieder und auch, wenn es nur ein kurzes Vergnügen ist, ist es genauso schön, wie die anderen Geschichten.

Perfekt für Zwischendurch! :-)

Mein Fazit: 4 von 5 möglichen 💜💜💜💜


 ◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈  

 16.01.2018
„Wolkenschloss“ von Kerstin Gier
ISBN:  978-3-8414-4021-1 / Verlag: FJB / Seitenanzahl: 464 / Altersempfehlung: 16 - 17 u. aufwärts ;-)

Willkommen im gemütlichsten und schönsten Hotel, welches es in den Bergen gibt! 
Mit ein paar kleinen und großen Geheimnissen :-)

Im Wolkenschloss lernen wir viele tolle, lustige, nervige und spannende Personen und Tiere kennen, die alle
eine kleine Geschichte zu erzählen haben. Allen voran unsere Hauptprotagonistin Fanny Funke. Fanny absolviert ein Jahrespraktikum im Hotel, nachdem sie kurzer Hand ihr Abi einfach mal geschmissen hat.

Sie freut sich einmal fernab von Deutschland zu sein und liebt das Hotel von Anfang an. Manche der Hotelangestellten, wie Fräulein Müller oder sogar einer der Hoteldirektoren, sind zwar nicht so nette Zeitgenossen, aber trotzdem fühlt sie sich wohl.

Kurz vor Weihnachten füllt sich nun das Hotel mit Stammgästen und neuen Gästen mit vielen Kindern. So wird Fanny von ihren üblichen Jobs abgezogen und mit zur Kinderbetreuung eingeteilt. Wäre da nicht der besonders nervige 9-jährige Don, wäre es wirklich eine schöne Beschäftigung. Aber neben Don gibt es zum Glück noch einige liebe Kinder und die Hotelgäste wachsen Fanny schnell ans Herz.

Als Ben, der Sohn des Hoteldirektors für die Ferien eintrifft, um dort zu arbeiten, versprechen die nächsten Wochen besonders interessant zu werden. Wie interessant, ahnt Fanny allerdings nicht.

Eine reiche russische Familie im Hotel, ein ziemlich teures Schmuckstück und viele Kinder reicher Eltern... wenn da mal nicht ärger vorprogammiert ist... und Fanny ist mittendrin! Mit Ben, dem Sohn des Hoteldirektors und dem süßen Gast, der an Hausfassaden entlang klettert....

So, das ist eine ziemlich grobe Fassung von dem Buch, denn ich möchte einfach nicht zuviel verraten! Wenn man das Buch liest, ist es wirklich so, als wäre man Gast im Hotel. Sei es auf einen Cappuccino mit dem Concierge oder beim Füttern der sieben Hugo´s ;-)

Dass das Hotel gar nicht "Wolkenschloss" heißt, ist eigentlich allen egal :-D

Am Anfang dachte ich ehrlicherweise erst, dass sich die Story ein wenig zieht, aber dann kommt man wirklich gut ins Buch rein und fühlt sich ein wenig in die weihnachtliche Zeit letztes Jahr zurück versetzt! Man lernt, wie Fanny, die einzelnen Hotelgäste und Angestellten kennen und lieben. Bei dem Ende war ich allerdings sehr überrascht, aber psst....

Viel Spaß beim lesen, es lohnt sich!
Wie immer, bei Kerstin Gier!

Mein Fazit: 5 von 5 möglichen💜💜💜💜💜

 ◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈  
07.01.2018
"Die Wellington Saga: Verlangen" von Nacho Figueras
ISBN: 978-3-7341-0374-2 / Verlag: blanvalet / Seitenanzahl: 320


Eine junge Frau, die einfach nur zu ihrer Familie gehören will....

Antonia Black ist Hufschmiedin und liebt ihren Job. Umso glücklicher ist sie für die Del Campos arbeiten zu können, denn die Del Campos sind nicht nur begnadete Polo-Spieler sondern auch ihre Familie. Ihr Leben lang dachte Antonia, dass die Familie ihres Vaters nichts mit ihr zu tun haben will, da sie das Kind einer Affäre ist.

Als ihr Vater jedoch stirbt erfahren die Brüder Del Campo durch sein Testament, dass es Antonia überhaupt gibt und somit macht sich Alesandro Del Campo sofort auf den Weg, um seine Schwester zu finden und zu sich zu holen.

Somit beginnt für Antonia ein neues Leben, sie kann als Hufschmiedin arbeiten und hat plötzlich mehr Familie, als nur ihre sprunghafte Mutter. Die einzige, die sich nicht mit ihr anfreunden kann ist Pilar Del Campo, die Mutter ihrer Brüder...

Aber vielleicht kann sie die uneheliche Tochter ihres Mannes irgendwann akzeptieren?

Enzo hingegen arbeitet seit Jahren für die Del Campos als „piloto“ und kümmert sich nicht nur liebevoll um die Pferde, sondern auch ab dem ersten Tag um Antonia. Das er für sie mehr, als nur Freundschaft empfindet darf sie niemals erfahren, denn eine Beziehung unter Kollegen und dann noch mit der Schwester seiner Chefs darf nicht sein...

Zudem lässt seine Vergangenheit das nicht zu, oder doch?

Im dritten Teil der „Wellington Saga“ lernen wir Antonia und Enzo kennen, die im Grunde füreinander bestimmt scheinen, wären da nicht die Geister der Vergangenheit.... 
 
Ich mochte beide Protagonisten von Anfang an, teilweise kannte man sie schon aus den vorherigen Bänden, in denen es um die Brüder ging, aber auch diesmal konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen!

Man hofft die ganze Zeit auf ein Happy End für Antonia und Enzo, ist sich jedoch nicht sicher, ob sie ihre Vergangenheit wirklich überwinden können. Bei den ganzen knisternden Momenten zwischen ihr und Enzo, hofft man es jedoch wirklich sehr ;-)

Und am Ende des Buches wird man auch noch etwas reingelegt, finde ich zumindestens! Somit habe ich das Buch mit einem großen „Schmunzeln“ beendet!

Vielen Dank an das Bloggerportal, die mir dieses Buch zur Verfügung gestellt haben! Leider konnte ich es wirklich erst lange, nachdem ich es erhalten hatte lesen, aber manchmal kommt man nicht zum lesen wegen Beruf, Krankheit, Familie und noch einer Leseflaute!

Aber ich habe mit der „Wellington Saga“ das Jahr gestartet und besser konnte der Start nicht sein!

Mein Fazit: 5 von 5 möglichen 💜💜💜💜💜


 ◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈   
31.12.2017
„Darker – Fifty Shades of Grey. Gefährliche Liebe von Christian selbst erzählt“ von E.L. James
ISBN: 978-3-442-48793-6 / Verlag: Goldmann / Seitenanzahl: 640

So, zum Jahreswechsel kommt noch schnell eine letzte Rezension von mir :-)

Christians Gefühle, interessante Situationen und ein wenig Größenwahn!

In „Darker“ erleben wir den 2. Teil der Geschichte von Christian und Anastasia aus Christians Sicht und, wie auch beim ersten Teil, finde ich diese Version sehr, sehr gut! 



Beim ersten Teil war ich damals sehr skeptisch, ob die Geschichte aus Christians Sicht wirklich gut sein kann, aber ich fand den ersten Teil super. Ebenso begeistert bin ich nun vom zweiten Teil!

Im Buch starten wir wieder direkt nach der Trennung von Christian und Ana. Nachdem Christian Ana im letzten Teil gezeigt hat, wie „schlimm“ die Bestrafung werden kann, flüchtet Ana.... und Christians Welt bricht zusammen....

Er merkt nun wie sehr er Ana mittlerweile braucht und will sie zurück gewinnen. Ana liebt Christian und stimmt auf einen neuen Versuch ohne „Perverse Nummern“ zu.
Aber kann eine „Blümchensex-Beziehung“ Christian glücklich machen? Reicht ihm das?

In „Darker“ lernen wir Christian noch besser kennen, seine Gefühle und auch seine Ängste und seinen „Größenwahn“. Ana arbeitet in einem Verlag? Ok, er kauft ihn einfach mal :-D
Zudem erfährt man einige Dinge, die man aus Ana´s Sicht natürlich nicht erfahren hat. Was bespricht Christian mit Dr. Flynn, wie war die Begegnung mit Leila, nachdem Ana fort ist?

Ich hoffe sehr, dass es nächstes Jahr auch den dritten Teil aus Christians Sicht geben wird, denn ich liebe sie! Man erfährt soviel mehr und fühlt sich den Personen noch verbundener. Ich hätte nie gedacht, dass ein und dieselbe Geschichte aus unterschiedlichen Sichten so interessant sein kann!

Ich kann die Bücher nur jedem Shades of Grey Fan empfehlen!

Mein Fazit: 5 von 5 möglichen 💜💜💜💜💜

P.S.: Ich wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!!!!! Möge das Jahr 2018 für uns viele neue , tolle Bücher bereit halten ;-)

 ◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈  
05.11.17
Die Elementar Trilogie von Diana Dettmann
ISBN: 978-1505865295 / 978-1511624220 / 978-1514149966 / Seitenanzahl: je ca. 400 / Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Wenn die Liebe deines Lebens, dein Leben und die Welt in der du lebst komplett aus den Angeln
hebt...

Eva´s Leben ist bisher nicht leicht. Die Eltern haben sich getrennt, sie war eher immer ein Einzelgänger und nun lebt sie mit ihrer Mutter bei ihrer Großmutter. Im Haus ihrer Großmutter ist viel zu tun, aber irgendwie werden sie es schon schaffen.

Schnell freundet sie sich mit ihrer Nachbarin an und findet über sie sogar einen Job im Krankenhaus. Endlich läuft es mal gut bei Eva und dann trifft sie Victor, als dieser den Zaun ihrer Großmutter streicht....

Victor ist irgendwie anders und Eva ist sich sicher mit ihm stimmt etwas nicht, denn welcher Junge verursacht einen dermaßen elektrischen Schlag?

Dennoch fühlt sich Eva zu ihm hingezogen und gerade dieses geheimnisvolle will sie lösen.

Victor weiß hingegen, dass er sich wirklich von Eva fernhalten sollte, dass es nicht gut gehen kann. Doch Victor fühlt sich auch unbeschreiblich von Eva angezogen und so beginnt eine Liebesgeschichte, die nicht sein darf, denn Victor ist kein normaler Mensch...

Der 1. Teil der Trilogie „Wen der Wind liebt“ hat mich wirklich überzeugt und ich wollte unbedingt wissen, wie es weiter geht, auch wenn der Anfang vielleicht etwas langatmig war.

Man erlebt mit Eva zusammen die Entdeckung einer neuen Welt, die Entdeckung von Victor, der so ganz anders ist, als sie erwartet hatte und die Entdeckung von Kräften, die tief in ihr geschlafen haben....

Im 2. Teil „Feuerhauch“ und 3. Teil „Kriegerblut“ lernen wir die Welt von Victor noch genauer kennen und Eva durchlebt eine Veränderung, die sie und auch mich beim lesen sehr verwirrt. Sie ist sich sicher sie liebt Victor, doch plötzlich gibt es auch diesen Widersacher, der scheinbar gar nicht so böse ist, wie zuerst gedacht. Eva´s Kräfte entwickeln sich weiter und ihre Gefühle auch....

Am Ende stellt sich die Frage, wie wird Eva´s Leben nur verlaufen?

Mehr möchte ich von Teil 2 und 3 nicht verraten, denn ihr müsst es selber lesen!

Soviel kann ich aber sagen, ich habe die Elementar Reihe verschlungen und am Ende konnte ich nicht mehr aufhören zu weinen! Ob vor Glück oder Traurigkeit müsst ihr selber herausfinden ;-)

Diese Trilogie, in einer fantastischen Welt, enthält so viele Wendungen und Veränderungen und so viele interessante Protagonisten, dass man nicht aufhören kann zu lesen.

Wer fantasievolle Geschichten und tolle Protagonisten mag, dem kann ich diese Bücher nur empfehlen!!

Ich werde sie immer wieder lesen und das Ende war unglaublich und vielleicht etwas zu abgedreht, aber trotzdem genau richtig! :-D

Unbedingt lesen!

Mein Fazit: 5 von 5 möglichen💜💜💜💜💜


 ◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈   

18.09.2017

Ein Dorf zum Verlieben von Dorothea Böhme
ISBN: 978-3-641186845 / Verlag: Blanvalet / Seitenanzahl: 320

2 Omas, die unterschiedlicher nicht sein könnten und ein ganzes Dorf, dass es nur gut meint….

Wanda lebt glücklich in ihrem kleinen Dorf in Osterbüren und ist froh dort einige Yogakurse leiten zu können. Klar hätte sie lieber eine ganze Yoga-Schule, aber man kann ja nicht alles haben. Genauso wie sie damals nicht die Beziehung zu Ihrer großen Liebe Richard aufrecht erhalten konnte, als dieser mit seinen Eltern nach München zog…

Aber eigentlich hat Wanda, nach so langer Zeit, auch gar keine Zeit an Richard zu denken, denn sie hat schließlich nicht nur ihre Yogakurse sondern hilft auch bei der Post, beim Wirtshaus und überall wo sie gebraucht wird, gerne aus. Wanda ist ein wenig die gute Seele dieses kleinen Dorfes.



Richard studiert Medizin und wird bald praktizierender Arzt sein. Naja, wenn es nach seiner Freundin und dessen Vater geht wird er bald an einer renommierten Schönheitsklinik arbeiten und Brüste, Lippen etc. verschönern. Genau so etwas hat er sich eigentlich nie vorgestellt, er wollte immer Menschen helfen und Leben retten. So richtig glücklich ist er also zur Zeit nicht und nach dem er an seiner alten Uni einen Aushang sieht, nimmt er die Chance war. In seinem Heimatdörfchen Osterbüren sucht der dortige Arzt eine Urlaubsvertretung. Nur eine kleine Urlaubsvertretung, klingt doch entspannend und er kommt einmal aus München raus, bevor die Schönheitsklinik sein Alltag wird. Sollte er dann noch aus Zufall seine alte Jugendliebe Wanda wiedertreffen, wäre es ja ganz schön.

Als Richard jedoch in Osterbüren ankommt, läuft er prompt einer von Wandas Oma´s in die Arme und die Mission geht los. Die Oma´s sorgen dafür, dass sich ein ganzes Dorf verbündet, um Wanda zu retten. Ihr darf nicht nochmal das Herz gebrochen werden und promt gibt es Wachposten zu jeder Zeit und die zwei dürfen sich nicht treffen.

Dies geht auch gut, bis ein Vorfall eintrifft, an dem Richard einfach gerufen werden muss!

Ich fand dieses Buch einfach herrlich und süß! Ein ganzes Dorf, dass sich so verschwört und zwei alte Oma´s die ihre Enkelin über alles vergöttern. Ich fand es schön, dass sich nicht nur das Dorf zusammen schließt, sondern das auch die Omas, die sonst überhaupt nicht miteinander können, plötzlich verstehen. Immerhin haben die Dorfbewohner es auch wirklich lange geschafft, dass Wanda und Richard sich nicht sehen.

Dieses Buch ist perfekt für zwischen durch, wenn man einmal kurz der Wirklichkeit entfliehen will. Beim Lesen muss man einige Male einfach nur schmunzeln und das Ende ist natürlich schön. Zwar etwas zu kitschig (selbst für mich :-D) und kurz, aber schön!

Vielen Dank an das Bloggerportal, die mir dieses süße Buch zur Verfügung gestellt haben!

Mein Fazit: 4 von 5 möglichen 💜💜💜💜

 ◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈   

16.09.2017
Die 11 Gezeichneten – Bd. 1 - 3 von Rose Snow
ISBN:  978-1521539620 / 978-1521741696 / 978-1521850787 / Verlag: Independently published / Seitenanzahl: ca. 350 pro Buch

Wenn plötzlich Magie in dein Leben tritt...

Stella und Cas sind Zwillinge und ganz normale Jugendliche, die sich auf das Abenteuer Uni freuen. Bevor sie allerdings zusammen ihr Elternhaus verlassen, steht noch ein gemeinsamer Familienurlaub an. Als ihre Eltern sie allerdings an die Westside Universität bringen, sind sie etwas verwirrt...

Ihre Uni steht eigentlich schon fest und ihre Eltern benehmen sich sowieso plötzlich etwas seltsam. Die Universität sieht auf den ersten Blick wirklich toll aus, aber irgendetwas ist anders und der Direktor und ihre Eltern scheinen sich zu kennen....

Nach und nach werden Geheimnisse gelüftet und Stella und ihr Bruder erfahren, dass sie aus einer Familie von Sternenzeichnern stammen. Sie haben Magie in Blut, also könnten sie. Für Stella und Cas ist dies alles unglaublich verwirrend und aufregend. Könnten sie wirklich magische Fähigkeiten haben?

In einem Aufnahmetest für die Universität soll sich zeigen, was in den Studenten liegt. Als sich bei Cas Magie zeigt, aber bei Stella nicht, ist sie sehr enttäuscht. Cas ist hingegen Feuer und Flamme und freut sich darauf, seine magischen Fähigkeiten zu erkunden, aber kann Stella auf der Uni bleiben? Ohne Magie?

Vielleicht kommt ihre Magie etwas später?
Und irgendwie sind plötzlich viele Exfreundinnen von Cas auf der Uni, ist dies wirklich alles nur Zufall? Stella hat das Gefühl, das auf der Uni etwas vor sich geht, nur was?

Sooo, soviel zum Anfang von „Die 11 Gezeichneten“! Ich habe diese Bücher wegen einer Kollegin gelesen, die vollkommen begeistert war und ich bin es auch!

Wir erleben wie Stella diese neue Welt der Magie kennen lernt und auch, wenn sie keine Magische zu sein scheint, ist sie fasziniert und hofft einfach, dass ihre Magie sich etwas später zeigt. Allerdings ist sie auch etwas skeptisch und hat das Gefühl, dass Cas sich immer mehr vor ihr verschließt... 

Als aktiv Magischer darf er ihr nicht mehr alles sagen und es tauchen wirklich immer mehr seiner Ex-Freundinnen auf. Ebenfalls seltsam sind die Missionen, auf die Studenten geschickt werden. Studenten wie Ethan und Cedric, zwei Jungs die unterschiedlicher nicht sein könnten, aber Stella fühlt sich zu beiden hingezogen...

Das die „normale“ Erziehung von Stella und Cas Schwierigkeiten mit sich gebracht hat, merken Stella und Cas ziemlich schnell.

In allen drei Büchern erleben wir, wie Stella versucht über sich hinaus zu wachsen und merken ziemlich schnell, dass es viele Geheimnisse auf dieser Universtät gibt. Was hat es genau mit den Missionen zu tun? Was war falsch an der Erziehung der Eltern und wird Stella ihre Magie noch finden?

Ich war wirklich froh, dass es bereits alle drei Bücher gab, als ich angefangen habe zu lesen, denn es war einfach spannend und es gab Entwicklungen mit denen ich nicht gerechnet hätte :-)

Für jeden Liebhaber von Romantik, Fantasie, Magie und den Sternen sind diese Bücher ideal! Einfach schön :-)

Und es wird wieder zwei Teams geben, Team Ethan oder Team Cedric ;-)
Wer wird euch mehr begeistern? 

Meine Fazit für alle drei: 5 von 5 möglichen 💜💜💜💜💜

 ◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈  

 23.08.2017
Jeremy James oder Elefanten sitzen nicht auf Autos von David Henry Wilson
ISBN: 978-3-789107795 / Verlag: Oetinger / Seitenanzahl: 128 / Altersempfehlung: 8 - 10

Im Zuge einer Lesechallenge mit einer guten Freundin von mir musste ich ein Kinderbuch lesen, von einem Autoren den ich nicht kenne!
Meine Wahl fiel dann auf das eBook „Jeremy James – Elefanten sitzen nicht auf Autos“ von David Henry Wilson. Scheinbar scheint es schon sowas wie ein Klassiker zu sein, doch ich hatte tatsächlich noch nie davon gehört.

Jeremy James ist ein kleiner Junge, der mit seinen Eltern in einem kleinen Haus mit Garten lebt und er erlebt allerlei aufregende Sachen, die die Erwachsenen einfach nicht verstehen! Keiner glaubt ihm, wenn er sagt „Da sitzt ein Elefant auf Papa´s Auto und macht grad einen Haufen“ oder wenn er das erste Mal bei einem Fußballspiel ist und irgendwann endlich mal ein Tor fällt und er jubelt! Dass es ein Tor für die falsche Mannschaft war, kann er ja nicht wissen :-D

In „Jeremy James – Elefanten sitzen nicht auf Autos“ erleben wir einige süße Kurzgeschichten, die (glaube ich) den Alltag eines Kindes ziemlich gut darstellen. Manchmal stellen Kinder Dinge an, worüber sich Erwachsene einfach nur ärgern und es nicht fassen können…. dass es für das Kind vielleicht eine logische Erklärung gibt, wird manchmal außer Acht gelassen.



Die Illustrationen von Axel Scheffler sind einfach herrlich, aber das ist man von ihm ja gewöhnt :-)

Ich fand die Kurzgeschichten süß geschrieben und sie eignen sich denke ich super als Vorlesegeschichten für das zu Bett gehen. Das einzige was mich etwas gestört hat war allerdings, dass die Kinder in den Bücher schon einmal einen kleinen „Klapps“ bekommen haben. Das mag vielleicht eine Grundsatzdiskussion sein und ich weiß, dass das Buch schon etwas älter ist, aber naja das hat mich halt gestört.

Wenn man sich dieses Buch holt begeht man auf jeden Fall keinen Fehlkauf, es war ganz süß.

Mein Fazit: 3 von 5 mögilchen 💜💜💜

 ◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈  
19.08.2017
Fair Game – Lucy und Gabriel von Monica Murphy
ISBN: 978-3641195878 / Verlag: Heyne / Seitenanzahl: 384


Lucy und Gabriel könnten unterschiedlicher nicht sein. Er, der Sohn aus einer reichen Familie, der niemals wirklich um etwas kämpfen musste und Sie, eine Tochter einer alleinerziehenden Mutter, die mit 16 schwanger und sitzen gelassen wurde. Lucy ist es also gewohnt hart zu arbeiten, um sich das College und eine Zukunft zu finanzieren. Als Sie dann durch ihre Mutter einen Ferienjob als Housesitterin bekommt kann sie endlich mal Ferien machen, denn das Haus liegt unmittelbar in der Nähe vom Meer und sie hat es für sich ganz allein.


Bis sie ihre Nachbarn bemerkt. Gabriel, seine Schwester und seine Eltern machen in Santa Barbara Urlaub und bewohnen das Nachbarhaus von Lucy. Schnell merkt sie das Gabriel sie immer wieder beobachtet und sie fängt an eine kleine Show für ihn abzuziehen. Obwohl sie mit ihrem Körper überhaupt nicht zufrieden ist, geht sie täglich im Bikini schwimmen und genießt die Blicke von Gabriel.


Irgendwann fast Gabriel Mut und spricht Lucy an und promt schläft er bei ihrem ersten Kuss auch noch ein :-D 
 
Die Luft zwischen Lucy und Gabriel knistert gewaltig und die Anziehung zwischen den beiden ist mit jedem Satz spürbar. Allerdings ist es ja nur ein kleiner Sommerflirt, bis Lucy wieder nach Hause fährt und richtig arbeiten muss um an das College zu gehen. Also ist es ja auch nicht schlimm, dass Gabriel denkt sie sei die Tochter eines reichen Daddy´s der sie im Sommer im Stich gelassen hat, oder? Das alles aufzuklären wäre doch unnötig, denn nach diesem Sommer sieht sie ihn eh nie wieder, oder?

Als sie jedoch auf ihr neues College geht und sie plötzlich in einer Vorlesung Gabriel entdeckt, ändert sich alles… Sie haben sich gegenseitig sehr vermisst, aber sie sind zu unterschiedlich und Lucy kann ihm doch nicht sagen, dass sie nicht reich ist, oder?

Ich habe dieses Buch vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt bekommen und bin sehr froh darüber, also Vielen Dank! Ich hatte allerdings übersehen, dass es bereits der zweite Teil einer Reihe ist, bei der ich den ersten Teil gar nicht kenne. Zum Glück war dies nicht so schlimm, denn im ersten Teil geht es einfach um einen Freund von Gabriel J

Direkt am Anfang des Buches merkt man ziemlich schnell ein erotisches prickeln zwischen Lucy und Gabe und man genießt wirklich ihre Kennenlern-Phase bzw. dass nachher sich voneinander fernhalten, was so rein gar nicht funktioniert. Sie ziehen sich einfach an und können nicht ohne einander. Als die zwei sich dann am College treffen ist das Chaos für Lucy perfekt.

Man kann dieses Buch wirklich genießen und fiebert mit den beiden mit, ob sie es am Ende wirklich schaffen zusammen zu sein?! Es ist so schwierig für Lucy und Gabriel´s Familie ist mit Sicherheit dagegen. Ganz zu schweigen von Lucy´s Mutter, für die alle Männer eine Ausgeburt der Hölle sind :-D

Ich fand das Buch wirklich toll geschrieben, allerdings kam mir das Ende dann noch etwas plötzlich und zu kurz. Vorher wurde zwar nichts in die Länge gezogen, aber man hatte nicht das Gefühl, das etwas fehlt. Nur das Ende kam auf einmal, dann kam zwar noch ein kleiner Epilog, aber dann war es vorbei…. das fand ich eigentlich Schade, aber das Buch würde ich trotzdem immer wieder lesen.

Ich kann dieses Buch wirklich allen empfehlen, die gerne eine schöne Liebesgeschichte mit sehr prickelnden Momenten lesen ;-)

Aufgrund des kurzen Endes ist mein Fazit: 4 von 5 möglichen 💜💜💜💜


◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈   

07.08.2017
Die Wellington Saga: Verführung von Nacho Figueras
ISBN:  978-3-734103735 / Verlag: Blanvalet / Seitenanzahl: 368


Eine wunderschöne Geschichte von Liebe, Polo, Vergangenheit und Zukunft

Ein Polo-Playboy und eine Regisseurin, das kann nicht gut gehen, oder? ;-)

Kat ist eine junge aufstrebende Regisseurin, naja eher eine Regisseurin bei der es zur Zeit nicht so gut läuft, denn ihr letzter Film war einfach ein Flop… Seit sie sich versucht hatte zu behaupten und es in einer Katastrophe geendet hat, wollen keine Aufträge mehr reinkommen. Selbst wenn Aufträge kämen, hätte Kat noch zusätzlich das Problem, dass sie eine Schreibblockade hat. Als sie dann erfährt, das ihr Vater einen Schlaganfall hatte und im Krankenhaus liegt, fährt sie sofort nach Hause und ist froh L.A. zu entkommen.

In Wellington angekommen springt sie für ihre Mutter als Putzhilfe im Hause del Campo ein. Wen sie da trifft verwundert sie allerdings sehr…

Sebastian del Campo ist der Playboy der Familie. Anstatt sich auf ein Spiel zu konzentrieren oder zu trainieren geht er lieber feiern und vergnügt sich mit Frauen. Nach einem verpatzten Spiel geht er in eine Bar und handelt sich auch promt Ärger ein, sodass er erst einmal nicht mehr spielen kann. Als seine Mutter erfährt das der Mann ihrer Haushälterin einen Schlaganfall erlitten hat, bittet sie ihren Sohn der Familie Blumen zu bringen. Sebastian gibt sich geschlagen und bringt die Blumen zu der Familie nach Hause.

Bei der Familie angekommen öffnet ihm Kat die Türe und er kann sie ab dem Zeitpunkt nicht mehr vergessen, doch sie denkt er sei ein Blumenbote :-D

Kat und Sebastian lernen sich immer mehr kennen und sie schafft es endlich ihre Schreibblockade zu überwinden, doch kann eine Beziehung mit Sebastian del Campo gut gehen?

Ich liebe die Wellington Saga und fand den ersten Teil schon einfach klasse, der zweite Teil steht dem ersten in nichts nach!! Ich finde es herrlich, das Kat  zu Anfang geglaubt hat, dass Sebastian ein Blumenbote ist und ihm Geld gezahlt hat :-D
Den Film, der in dem Buch produziert wird würde ich wirklich gerne sehen, ich glaube er wäre wundervoll! Trotz einiger verwirrender Höhen und Tiefen merkt man, dass Sebastian und Kat eigentlich zusammen gehören. Sie scheinen sich zu ergänzen und besitzen beide eine Leidenschaft für ihre Leben, die sie irgendwie verbindet, auch wenn Sebastian das noch gar nicht weiß!

Ich finde die Protagonisten der Wellington-Saga alle so sympathisch, dass ich hoffe es wird noch ganz viele Teile geben! Ich kann die Bücher nur jedem empfehlen, der gerne romantische Bücher mit Witz, Charme, Liebe und Leidenschaft liebt!
Die weiblichen Protagonisten lassen nicht so leicht mit sich umspringen und wissen sich zu behaupten, die männlichen hingegen finde ich auch sehr gefühlvoll und stehen zu ihren Gefühlen!

Einfach schöööön!
Vielen Dank an das Bloggerportal, die mir dieses eBook zur Verfügung gestellt haben!


Mein Fazit: fünf von fünf möglichen 💜💜💜💜💜

◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈   

31.07.2017
Du erinnerst mich an morgen von Katie Marsh
ISBN: 978-3-453291904 / Verlag: Diana Verlag / Seitenanzahl: 432

Was würdest du tun, wenn die Chance dich mit deiner Mutter zu versöhnen immer mehr schwindet?

Zoe steht vor dem glücklisten Tag ihres Lebens, sie wird den Mann den sie mehr als alles andere liebt heiraten und ist nur „dezent“ nervös. Ihre Schwester ist bei ihr und ihr Vater ist bereit sie zum Traualtar zu führen… doch dies wird nicht geschehen.
Kurz bevor die Trauung starten soll erhalten Zoe und ihre Schwester Lily einen Anruf. Am Apparat ist Mags, die Freundin ihrer Mutter, die Zoe um Hilfe bittet! Ihre Mutter Gina steckt in Schwierigkeiten und sie möchte das Zoe ihr hilft.

Zoe verlässt kurzerhand ihre eigene Hochzeit um ihrer Mutter zur Hilfe zu kommen, doch warum? Keiner versteht warum sie Jamie, ohne jegliches Wort, einfach sitzen lässt und im Brautkleid zur Polizeistation eilt um ihrer Mutter zu helfen, denn Zoe und ihre Mutter haben seit Jahren keinen Kontakt mehr. Auf der Polizeistation angekommen wird ihr mitgeteilt, dass ihre Mutter etwas gestohlen haben soll !? Dies würde so gar nicht zu ihrer Mutter passen, aber sie muss erst einmal auf sie warten. Nachdem Gina „freigelassen“ wird merkt Zoe ziemlich schnell, dass mit ihrer Mutter etwas nicht stimmt…

Nach und nach setzen sich die Puzzlestückchen zusammen und Zoe und ihre Schwester stehen vor einer Herausforderung, die sich niemand wünscht. Jemand muss sich dauerhaft um ihre Mutter kümmern, aber können Zoe und ihre Mutter das Kriegsbeil noch begraben, bevor es zu spät ist?
Und wird Jamie Zoe jemals verzeihen können, dass sie ihn vor dem Traualtar hat stehen lassen?

Ich hatte das Glück und habe dieses eBook vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt bekommen und fand es wirklich schön und traurig und spannend und erschreckend….


Ich glaube es gibt nichts schlimmeres, als mit ansehen zu müssen, wie ein Mensch den man liebt, nach und nach alles vergisst. Wir hatten in unserer Familie so einen Fall und es ist für alle Beteiligten sehr schmerzhaft. Diese Unsicherheit die am Anfang dieser Krankheit entsteht ist in dem Buch sehr, sehr gut dargestellt und das es Erinnerungen in Form von Briefen gibt finde ich einfach klasse!


Man fragt sich am Anfang des Buches die ganze Zeit, was wohl zwischen Zoe und ihrer Mutter vorgefallen sein mag, dass sie sich so zerstritten haben und nach und nach entsteht eine Ahnung. Das eine Mutter-Tochter-Beziehung so zerbrechen kann ist traurig, aber auch realistisch.

Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen, der gerne auch mal etwas traurigere und ernste Bücher liest, denn dieses ist so eins. Es war sehr flüssig zum Lesen und hat einen in seinen Bann gezogen!

Meine Bewertung 4 von 5 möglichen 💜💜💜💜


◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈   

19.07.2017
Engelsmorgen, Engelsflammen, Engelslicht von Lauren Kate
ISBN: 9783641056629 / 9783641079840 / 9783641089252 / Verlag: cbt / Seitenanzahl: je ca. 420 / Altersempfehlung: 13 - 99

Eine Liebe so alt wie die Welt, doch wird sie bestehen können?

Lucinda und Daniel haben es im ersten Teil „Engelsnacht“ geschafft sich zu finden, ohne dass sie in Flammen aufgeht. Denn das ist eigentlich ihr Schicksal, ihr Fluch, ihre Last. Ihre grenzenlose Liebe ist verflucht und alle 17 Jahre wird Lucinda wiedergeboren, um Daniel zu finden und zu verlieren. Es hat nie wirklich lange gedauert, sobald Daniel und Lucinda einander gefunden haben, nahm der Fluch seinen Lauf und Lucinda ging in Flammen auf…..

In diesem Leben ist jedoch alles anders, Lucinda will diesen Fluch nicht akzeptieren und ihn brechen, doch niemand erzählt ihr genaueres. Um sie zu schützen wird sie (in „Engelsmorgen“), kurz nachdem sie alles erfahren hat und ein Kampf an der Sword & Cross Academy stattgefunden hat, von Daniel in eine einsame Hütte gebracht. Dort harrt sie aus, bis er sie auf eine neue Schule bringt, in der sie sicher sein soll, eine Schule voller Nephilim. Daniel kann dort keine Zeit mit ihr verbringen, um sie zu schützen, aber sie will genaueres erfahren und nimmt die Sache selbst in die Hand… und begibt sich in Gefahr….
Lucinda lernt mit den „Schatten“, die eigentlich Verkünder sind umzugehen. Unterstütz wird sie von ihren neuen Freunden Miles und Shelby, doch der Antwort zu Ihrem Fluch kommt sie nicht näher. Umso glücklicher ist sie an Thanksgiving zu Hause sein zu dürfen und ein wenig Normalität zu erfahren, mit einer lustigen Tischgesellschaft von Menschen, Engeln und Nephilim.
                                                                                                         
Nachdem ein Kampf zwischen Engeln und Outcasts im Garten ihrer Eltern stattgefunden hat entscheidet sich Lucinda (in „Engelsflammen“), endlich rauszufinden was in der Vergangenheit geschehen ist. Sie lässt ihre Freunde und ihre Liebe Daniel im Garten, mit geschockten Gesichtern, stehen und tritt in einen Verkünder um in ihre Vergangenheit zu reisen. Erst völlig unbedarft, dann immer sicherer mit Hilfe eines kleinen Gargoyles, findet sie ihre früheren Leben und die früheren Daniels. Auch Daniel reist durch die Vergangenheit um Luce zu finden, aber wird er sie finden? Können Sie die Vergangenheit und den Fluch ändern?

In „Engelslicht“ lüften sich die letzten Geheimnisse! Luce, Daniel und die übrigen Engel wollen Luzifer aufhalten und reisen durch die Welt um den Ort des Sturzes zu finden, werden sie ihn aufhalten können?

Mehr möchte ich vom letzten Teil nicht verraten, denn jeder muss diese Geschichte selbst lesen! Ich war von dieser Reihe einfach restlos begeistert, sie ist sehr düster, aber voller Liebe und so komplett unvorhersehbar!!! Bis zum Ende des dritten Teils ist eigentlich alles möglich, erst da lichten sich einige Geheimnisse, sodass man vielleicht, eventuell erahnt wie Groß Lucindas Rolle in diesem Fluch sein kann!

Die Idee zu dieser Reihe finde ich unglaublich und es ist der Autorin gelungen vier wundervolle Bücher zu schreiben, die sich nicht ziehen! Dafür, dass im ersten und zweiten Teil nicht so wirklich was passiert, sind sie unheimlich gut! Bei den meisten Geschichten ahnt man oder weiß sogar worauf es hinauslaufen wird, nicht aber bei der Fallen-Reihe. Am Ende ist man einfach überrascht und es hat ein RICHTIGES Ende! *freu* Ich finde es furchtbar schrecklich, wenn man die ganze Zeit (3 oder mehr Bücher lang) mit den Personen mitfiebert und das Ende ist dann plötzlich da, vielleicht gibt es noch einen winzigen Epilog und gut ist….. *grrr*

Bei „Engelslicht“ hingegen ist das Ende (finde ich) fast vollkommen! Die Endszene enthält viele Details und der Epilog ist lang!!! Wir erfahren wirklich, was noch passiert, einerseits finde ich das Ende traurig, aber auch wunderschön!

Hach ja, ich höre jetzt auf weiter zu schwärmen, ich habe diese Bücher geliebt und werde sie noch öfters lesen! Jeder der gerne Twilight oder ähnliches gelesen hat, der wird die Fallen-Reihe lieben!

UNBEDINGT LESEN!!!!!

Mein Fazit: 5 von 5 möglichen 💜💜💜💜💜


◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈   

10.07.2017
Engelsnacht von Lauren Kate
ISBN:  978-3-570308400 / Verlag: cbt / Seitenanzahl: 448 / Altersempfehlung: 13 - 99

Ein Jugend-Fantasy-Roman der Lust auf mehr macht, ein gelungener Auftakt!

Luce´s Leben ist von Angst und Trauer durchzogen, eine Besserungsanstalt wird daran nichts ändern….. oder doch?

Luce ist 17 Jahre alt und fürchtet sich seit 12 Jahren stetig, denn seit 12 Jahren sieht sie in Wäldern und an Seen Schatten. Schatten die sie zu beobachten scheinen und die ihr einfach Angst machen. Als sie ihren Eltern und Freunden von diesen Schatten erzählt wird sie zu Ärzten geschickt und ihre Freunde wenden sich von ihr ab. Sie führt ein einsames Leben bis sie auf ihrer Schule endlich einen Jungen kennen lernt. Sie ist einfach glücklich, dass sich jemand für sie interessiert, als dann jedoch ein schrecklich Unfall passiert wird alles anders. Luce weiß nicht mehr, was genau gesehen ist, aber niemand glaubt ihr so recht, also wird sie auf die Sword & Cross Besserungsanstalt geschickt….

Auf der Sword & Cross angekommen merkt sie schnell, dass die Leute an dieser Schule ziemlich seltsam sind. Okay es ist ja auch eine Besserungsanstalt, aber irgendetwas ist seltsam an dieser Schule. Die Schatten scheinen hier aktiver zu sein und sie sieht sie häufiger und es ereignen sich immer mehr „Zwischenfälle“ in denen Luce immer verstrickt ist…. Sie würde am liebsten wieder nach Hause zu ihren Eltern, aber sie findet auch Freunde, doch wem kann sie wirklich trauen?

Luce findet an dieser Schule nicht nur eine Freundin sondern sogar Verehrer. Cam ist am gleichen Tag wie sie angereist, aber er war vorher schon einmal auf dieser Schule und bekundet ziemlich schnell Interesse an ihr und Luce fühlt sich geschmeichelt und genießt es ein wenig, doch so richtig gefällt es ihr auch nicht, denn da ist ja noch Daniel. Daniel ist ein gut aussehender Junge, zu dem Luce sich direkt hingezogen fühlt, fast so als würde sie ihn kennen. Seine erste Reaktion auf sie ist allerdings nicht sehr nett, er zeigt ihr schlicht und einfach den Stinkefinger :-D

Er hält sie auf Abstand, aber so richtig gelingt es ihm nicht, ihr aus dem Weg zu gehen und als er Cam und Sie immer öfter zusammen sieht, gefällt ihm das gar nicht….

Ich hatte „Engelsnacht“ schon oft in der Hand, aber irgendwie hat es mich nie wirklich gereizt es zu lesen, bis ich dann vor kurzem den Trailer zur Verfilmung gesehen hab und zack hab ich es mir bestellt und was soll ich sagen? Ich bin begeistert und vollkommen in ..der Welt der Engel gefangen ;-)

Am Anfang des Buches war ich noch etwas skeptisch, wie es so werden wird, aber dann war ich komplett in der Welt der Sword & Cross versunken und habe mich gefragt, wer wirklich auf Luce´s Seite steht und wer eher zu den bösen gehört….

Jetzt hab ich den ersten Teil zu Ende gelesen und möchte am liebsten direkt weiter lesen, denn so viele Fragen sind noch offen und wie wird es weiter gehen?? Ich habe wirklich jede Sekunde zum lesen genutzt, selbst in der kurzen Wartezeit im Auto, als ich meinen Freund von der Arbeit abgeholt habe :-D Nächste Woche muss ich definitiv ins Kino gehen und bin gespannt, wie der Film die Teile des Buches umgesetzt hat.

Wer gerne „Twilight“ gelesen hat, dem wird „Engelsnacht“ sicher auch gefallen, auch wenn es alles noch etwas düsterer ist, als so mancher Vampirfilm. Ich freu mich auf die anderen Teile!

Mein Fazit: 5 von 5 möglichen 💜💜💜💜💜

◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈   
 09.07.2017
True North: Wo auch immer Du bist von Sarina Bowen
ISBN: 978-3-736305601 / Verlag: Lyx / Seitenanzahl: 363

Eine schöne, lustige und prickelnde Liebesgeschichte, die Lust auf Sex-Cider macht ;-)

Wenn Äpfel und Cider ein Paar wieder zusammen führt…..

Audrey ist Köchin und liebt es in der Küche zu stehen. Allerdings steht sie nicht wirklich als Köchin in der Küche, sondern ist eher kurz davor, ihren Job zu verlieren und das darf sie auf gar keinen Fall! Sie arbeitet nur in dieser Firma und lässt sich schikanieren, um an dem Firmeninternen Wettbewerb teilzunehmen und das Startkapital für ein eigenes Restaurant zu gewinnen. Als sie jedoch  (mal wieder) zum Chef zitiert wird, geht sie davon aus, gefeuert zu werden…..

Umso erfreuter ist sie, als sie nicht gefeuert wird, sondern eine neue Aufgabe zugewiesen bekommt. Sie soll in Vermont mit Bauern sprechen und Bio-Erzeugnisse direkt vom Erzeuger einkaufen. Schnell merkt sie allerdings, dass die Preise der Firma viel zu niedrig sind und die Bauern sich weigern zu verkaufen. Diese weigern sich allerdings nicht nur wegen den Preisen, sondern auch wegen Griffin Shipley!

Griffin und Audrey kennen sich vom College und hatten dort eine kurze Affäre, aus der nie mehr geworden ist. Als Audrey auf dem Weg zu Griffin´s Farm in einem Graben landet, sind beide mehr als überrascht, dass er sie „rettet“. Griffin führt die Farm der Familie, seit dem Tod seines Vaters, quasi alleine und versucht seine Mutter, seinen Großvater und seine Geschwister so gute es geht zu versorgen. Eine Ablenkung in Form einer Frau, insbesondere in Form von Audrey, kann er gar nicht gebrauchen. Da er von Audrey´s Firma auch nicht besonders viel hält, warnt er auch noch die anderen Bauern vor Audrey´s Preisen…. 

 
Die beiden sind nicht besonders gut aufeinander zu sprechen, eigentlich, denn obwohl es immer wieder hitzige Diskussionen gibt, können die zwei eins nicht leugnen… es knistert zwischen ihnen und das gewaltig! Audrey und Griff können die Finger nicht voneinander lassen und das obwohl es doch keine gemeinsame Zukunft geben kann, oder etwa doch?

Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut und hatte das Glück, das Buch bei der Lovelybooks-Lyx-Geburtstagsparty zu gewinnen :-)

True North“ hat nicht nur ein wunderschönes Cover, sondern auch einen wunderschönen Inhalt! Ich habe es regelrecht verschlungen und konnte nicht mehr aufhören zu lesen.
Wir erleben die Geschichte von Audrey und Griffin nicht nur aus einer Perspektive, sondern aus beiden. Die Kapitel wechseln sich stetig ab, mal erleben wir die Ereignisse aus Audrey´s Sicht und manchmal aus der von Griffin. Irgendwie scheint dies neuerdings ein Trend zu sein, denn ich habe schon mehrere Bücher so gelesen, aber es hat auch wirklich was!

Zudem liebe ich neuerdings Bücher, in denen es auch ums Kochen geht! In diesem Buch geht es aber nicht nur nebenbei um Audrey´s tolle Kochkünste, sondern auch um die Anzucht von Obst und Gemüse und die Herstellung von Cider. Ich fand dies alles so interessant und gut geschrieben, dass ich mich selbst ein wenig darüber informiert habe :-)

Ich kann dieses Buch nur allen wärmstens empfehlen, die gerne Liebesgeschichten lesen und etwas zum Schmunzeln haben wollen ;-)

Mein Fazit: 5 von 5 möglichen💜💜💜💜💜 

◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈   

 25.06.2017
Schicksalhafte Leidenschaft von Kate O´Connor
ISBN: 978-3733785871 / Verlag: books2read / Seitenanzahl: 263


Ein schöner historischer Liebesroman, perfekt zum abtauchen aus dem Altag :-)

Ailis ist in Trauer und sie ist sich sicher, sich nie wieder zu verlieben.... oder doch?

Ailis ist die Lady eines Lairds, doch als ihr Mann und Clanoberhaupt stirbt steht ihre Zukunft plötzlich in den Sternen. Als ihr Schwager zum Clan zurückkehrt um seine neue Rolle als Laird zu übernehmen, wird schnell klar, das er Ailis und sie ihn nicht wirklich leiden kann und schnell keimt die Idee auf für Ailis einen neuen Ehemann zu finden....



Das dies die schrecklichste Vorstellung für Ailis ist scheinen Hamish, der neue Laird und ihr Bruder zu ignorieren. Callum MacKay kann dies jedoch nicht ignorieren, er ist der beste Freund von Hamish und findet Ailis nicht nur faszinierend sondern sieht in ihr auch eine Möglichkeit. Da er so gut wie Blind ist, brauchte er immer die Hilfe von Hamish, da dieser aber nun seine Rolle als Laird übernimmt, kann er ihm nicht mehr helfen. Also schlägt er Ailis eine Scheinehe vor, eine Ehe zum Zweck und sie willigt dankbar ein.

Von vorne herein steht jedoch fest, es wird nie eine vollzogene Ehe geben, denn sie kann ihren verstorbenen Ehemann nicht vergessen und eine neue Liebe ist ausgeschlossen... Oder etwa doch?

Ich habe mich wirklich gefreut an dieser Lovelybooks Leserunde teilzunehmen, denn ich wollte schon lange einmal wieder einen historsichen Liebesroman lesen und die Bücher aus dem Genre „Romantic History“ liebe ich einfach :-)

Ailis mochte ich von Anfang an sehr und habe am Anfang wirklich gehofft, dass sie nicht zu einer Ehe gezwungen wird, dass Callum dann als Retter in der Not daher kam fand ich toll und schnell hat man das Knistern zwischen ihnen gespürt! Das Callum auch so fürsorglich Ailis Tocher gegenüber war fand ich toll.... Zum Ende hin wurde es dann auch noch richtig spannend, als die Intrigen in Callum´s Clan nach und nach zum Vorschein kamen, die wirklich unfassbar waren...

Wer gerne historische Liebesromane mag, dem kann ich dieses Buch nur wirklich empfehlen. Das einzige was ich wirklich schade fand war, dass es keinen Epilog gab! Gerade die Epiloge mag ich an so Büchern gerne, wenn man noch kurz erfährt, wie es weiter ging!

Mein Fazit: 4 von 5 möglichen 💜💜💜💜💜
  

◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈   

16.06.2017
Dich Beschenken von J. Kenner
ISBN:  978-3641203238 / Verlag: Diana / Seitenanzahl: 109

Eine schöne kurze Geschichte für alle Nikki und Damien Fans!

Liebe, Leidenschaft und ein wenig Unsicherheit...

Nikki und Damien sind glücklich verheiratet und nichts könnte besser laufen! Weihnachten steht vor der Tür und bevor ihre Freunde mit ihnen Weihnachten verbringen genießen die zwei ihre gemeinsamen Stunden, nach einer (für sie langen) Trennung von 8 Tagen :-)

Als Damien Nikki allerdings ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk überreicht ist sie nicht sehr glücklich... er hat ihr das geschenkt, auf das sie schon lange spart und sich erhofft hat bald selbst kaufen zu können. Sie wollte sich selbst etwas erarbeiten, aber jetzt hat sie Zweifel... Wäre sie beruflich jetzt auch dort wo sie ist, wenn sie Damien nicht kennen gelernt hätte??

Diese Zweifel lassen sie auch während der gemeinsamen Zeit mit ihren Freunden nicht los und dann träumt Nikki einen seltsamen Traum...

Ich hab mich sehr gefreut, dass ich dieses Buch lesen konnte. Ich habe die anderen Bücher regelrecht verschlungen und habe die Geschichte von Nikki und Damien immer verschlungen. Allerdings muss ich gestehen, dass mir in diesem die prickelnden Momente am Anfang dieser kurzen Geschichte fast zu viel waren... ein klein wenig aber nur :-D

Der plötzliche Sprung in Nikki´s Traum hat mich auch etwas verwirrt, aber bin dann doch schnell rein gekommen!

Das Ende fand ich süß, das Damien eventuell etwas ähnliches erlebt hat wie Nikki und das irgendwie der Zauber der Weihnacht vorhanden war, mit Geschenken, die man gar nicht gekauft hat :-)

Für eine kleine Geschichte zwischendurch fand ich sie wirklich sehr süß und habe sie schnell durchgelesen. Aber die „richtigen“ Bücher von Nikki und Damien haben wir von der Story her und der Entwicklung etwas besser gefallen.

Vielen Dank an das Bloggerportal, dass ich dieses tolle Buch lesen durfte! 

Mein Fazit: 3 von 5 möglichen 💜💜💜


◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈   

16.06.2017
Olivensommer von Isabelle Broom
ISBN: 978-3453359093 / Verlag: Diana / Seitenanzahl: 444

Eine traurige Geschichte, in unglaublicher Kulisse, die immer mehr Geheimnisse offenbart und die Liebe zu einem Land weckt!

Holly hat keine Familie mehr, doch plötzlich ist da ein Erbe von einer Tante?

Holly ist eine junge Frau, die ein Leben führt das „Okay“ ist, aber nicht ihres. Sie arbeitet für ein Versandhandel in London und stellt Produktbeschreibungen für Bekleidung online und führt eine Beziehung mit Rupert. Ihre einzige Freundin (und Arbeitskollegin) und Rupert denken sie würden Holly gut kennen und lieben, doch Holly erzählt niemanden wer sie wirklich ist und welches Schicksal sie als Jugendliche erleiden musste...

Holly weiß das sie die einzige noch Lebende in ihrer Familie ist. Ihre Mutter ist gestorben als sie noch zur Schule ging und Holly hat sie gefunden.... Ihren Vater kennt Holly nicht, aber nach Aussagen ihrer Mutter lebt er in einem anderen Land, eventuell im Gefängnis oder sonst wo. Also ist Holly allein, bis auf ihren Freund Rupert, dem sie immer die perfekte Freundin vorspielt und nicht wirklich sich selbst zeigt. Umso überraschter ist sie als einen Brief erhält, der ihr mitteilt, das sie ein Haus in Griechenland von ihrer Tante geerbt hat! Diese Nachricht bringt Holly aus der Fassung und sie macht sich auf den Weg nach Zakynthos um dieses Haus zu sehen und zu verkaufen.

Auf Zakynthos lernt Holly Menschen kennen, die nicht nur ihre Tante schätzten sondern auch ihre Mutter kannten und langsam aber sicher will Holly das große Geheimnis lüften, das zur Trennung der Schwestern führte. Auf dieser Suche nach Antworten lernt sie die Leute auf Zakynthos immer mehr kennen und lieben, insbesondere ihren Nachbarn Aidan, doch sie hat zu Hause Rupert und sie würde nie auf Zakynthos bleiben und jemanden ihr wahres Ich offenbaren, oder doch??

Dieses Buch macht Lust auf Urlaub! Ich fand die Geschichte von Holly unglaublich traurig, spannend und zugleich schön und die Beschreibungen der Insel sind so gut gelungen, dass ich es googeln musste und mich verliebt habe! Die Autorin hat es wirklich geschafft, dass mein nächstes Reiseziel Zakynthos ist und im Gepäck werde ich dieses Buch haben! :-D

Aber jetzt zum Buch, die Geschichte von Holly ist wirklich traurig und man hofft immer mehr, dass sie es irgendwann schafft zu sich selbst zu stehen. Ihr Nachbar Aidan und die anderen Menschen auf Zakynthos helfen ihr dabei und dies auf so schöne Weise! Man verliebt sich regelrecht in die Insel und die Menschen, doch Holly versucht immer wieder Abstand zu halten, aber es gelingt ihr nicht immer....

Als sie und Aidan dem Geheimnis immer mehr auf die Schliche kommen überschlagen sich die Ereignisse, erst taucht plötzlich ihr Freund aus London auf und dann bricht Aidan ihr Vertrauen...

Wird Holly ihre Antworten auf der Insel finden und eventuell sogar ihren Vater, der scheinbar gar nicht so weit weg ist? Und werden Holly und Aidan doch noch irgendwie zusammen kommen?

Ich habe dieses Buch verschlungen und genossen, unbedingt lesen!

Mein Fazit: 5 von 5 möglichen💜💜💜💜💜

◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈  

14.05.2017
Die Wellington Saga: Versuchung von Nacho Figueras
ISBN: 978-3-7341-0372-8 / Verlag: Blanvalet / Seitenanzahl: 416

Ponys, Wettkämpfe, Luxus und Glamour und mitten drin eine Tierärztin die ihren Job liebt und vielleicht auch ihren neuen Boss? Ein wunderschönes Buch zum verschlingen!

Party und Glamour ist nichts für Georgia, außer vielleicht mit der richtigen Gesellschaft...

Georgia ist Tierärztin aus Leidenschaft und lebt mit ihrem Vater auf einer etwas heruntergekommenen Farm. Ihr Leben ist nicht erfüllt, aber schön. Als ihr bester Freund Billy sie dazu auffordert nach Wellington zu einem Polo Cup zu kommen, um seine neueste Eroberung unter die Lupe zu nehmen, ist sie erst nicht wirklich begeistert, lässt sich aber überreden.

Bereits in einem Zeitungsbericht, in dem sie eigentlich Billy´s neuen Freund begutachten soll fällt ihr jemand ganz anderes auf. Alejandro Del Campo ein berühmter Polo Spieler übt, selbst auf einem Foto, eine gewisse Anziehung auf Georgia aus....

In Wellington angekommen steht sie bald der Elite der Polo-Welt gegenüber und fühlt sich promt fehl am Platz. Luxus und Glamour sind genau das, was sie nicht kennt. Bei ihrem ersten Live Polo-Spiel, bei dem die Del Campos spielen, kann sie sich nicht lange auf das Spiel konzentrieren, da ihr ein Pony immer wieder ins Auge sticht. Ihr Tierarzt-Herz lässt nichts anderes zu als das Spiel irgendwie zu unterbrechen und das Pony zu retten und sie schafft es!

Das sie kurz drauf für Alejandro als Tierärztin arbeiten würde, hätte sie nicht gedacht....

Alejandro liebt Polo und seine Ponys über alles. Er ist das Familienoberhaupt und versucht irgendwie die aktuellen Niederlagen des Teams zu überstehen. Allerdings schafft er es weder das Team zum Sieg zu führen, noch seine Tochter zu bändigen. Seit dem Tot seiner Frau, befindet er sich in Trauer und kämpft mit Schuldgefühlen....

Als Georgia jedoch auftaucht scheint sich sein Leben zu ändern, sie übt eine Anziehung auf ihn aus, die er nicht versteht. Nachdem er sie jedoch als Tierärztin eingestellt hat, kann nichts zwischen ihnen laufen, oder?

Die Geschichte von Georgia und Alejandro hat mich wirklich begeistert und gefesselt!! Von der ersten Seite an, habe ich dieses Buch geliebt. Ich mag es sehr, dass man das Geschehen aus beiden Seiten abwechselnd erlebt. Oft geht bei einer Geschichte etwas verloren, wenn es stur aus einer Sicht geschrieben ist (finde ich zumindestens). Die Entwicklung zwischen Georgia und Alejandro lässt einen schmunzeln und mitfiebern. Es knistert nicht nur zwischen den beiden, die Seiten des Buches knistern mit :-)

Nur das Ende fand ich etwas zu kurz, ich hätte gerne noch gewusst wie Georgias Vater auf Alejandro reagiert oder insbesondere wie Alejandro, am Ende, über seinen Schatten springen konnte! Dank der Leseprobe vom zweiten Teil erhascht man ja zum Glück etwas von der Zukunft von Alejandro und Georgia.

Ich mag Pferde und Ponys sehr gerne und habe es immer bereut, dies nicht zu meinem Hobby gemacht zu haben. Beim lesen bekommt man regelrecht Lust, den nächsten Stall aufzusuchen! Man merkt dem Autoren die Liebe zu diesem Sport an, wobei ich nie im Leben gedacht hätte, wenn ich es nicht wüsste, dass dieses Buch vorrangig von einem Mann geschrieben wurde! Nachdem ich ein Buch gelesen habe, recherchiere ich gerne über die Autoren und wie das Bild von Nacho Figueras sah musste ich schmunzeln, meine Vorstellung von Alejandro ähnelt ihm sehr!

Ich hatte das Glück dieses Buch als eBook als Rezensionsexemplar zu bekommen und es wird das erste eBook sein, dass ich mir als Print-Ausgabe kaufen werde! Diese Geschichte gehört in ein Regal und die nächsten Teile werden folgen :-)

Meine Bewertung 5 von 5 💜💜💜💜💜



◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈ 
07.05.2017
Katerina - Schatten der Vergangenheit von Jennifer Wego 
ISBN-13: 978-1946332073 / Verlag: Roman Verlag / Seitenanzahl: 222

 Spannend, rasant und der Leser entscheidet für sich, ob die Hauptperson männlich oder weiblich ist :-)

Die Suche nach der eigenen Vergangenheit kann beschwerlich sein, vorallem wenn die Vergangenheit nicht gefunden werden will....

In „Katerina – Schatten der Vergangenheit“ lernen wir einen oder eine Hauptperson kennen die feststellen muss, das ihr gesamtes Leben auf einer Lüge und einer schrecklichen Tat basiert. Er oder Sie wurde kurz nach der Geburt aus dem Krankenhaus entführt und als Kind zweier Menschen groß gezogen, die nicht die leiblichen Eltern waren. Kurz bevor die vermeintliche Mutter stirbt offenbart sie ihrem Kind alles und will dann doch noch die Chance ermöglichen, die leiblichen Eltern zu finden.

Somit macht sich unsere Hauptperson auf die Suche nach der leiblichen Mutter, die sich laut Aussage eines Privatdetektives auf der Flucht befindet. Sie wird polizeilich gesucht, für ein Verbrechen, das sie hoffentlich nicht begangen hat...

Eine sehr anstrengende Reise beginnt, die in viele Länder führt und fast aussichtslos erscheint. Auf dieser Reise findet unsere Hauptperson neue Freunde, aber auch Feinde. Kurz bevor die Reise scheinbar ins Nichts verläuft überschlagen sich die Ereignisse...

Ich fand dieses Buch wirklich gut, auch wenn ich am Anfang etwas skeptisch war. Wir wissen nicht, ob die Hauptperson männlich oder weiblich ist, dies bleibt dem Leser überlassen. Am Anfang war dies für mich etwas seltsam, aber man kommt schnell rein und der Schreibstil ist einfach super! Für mich war die Hauptperson von Anfang an weiblich, keine Ahnung wieso ;-)

In den ersten Kapiteln geht mir die Geschichte allerdings etwas zu flott voran. Innerhalb kürzester Zeit sind 3 Monate vergangen und dann 1 Jahr und auch so manche Situationen, wie das kurzschließen eines Autos oder mit gefälschtem Ausweis reisen, gehen mir etwas zu leicht von der Hand.

Aber dies waren wirklich nur Kleinigkeiten. Ansonsten fand ich das Buch wirklich spannend und am Ende wurde es plötzlich ziemlich rasant und dann war es auch schon zu Ende....

Vielleicht wird es ja eine Fortsetzung geben?? 

Meine Bewertung 4 von 5 💜💜💜💜
  ◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈ 


04.05.2017
Selection: Die Krone von Kiera Cass
ISBN: 978-3737354219 / Verlag: Sauerländer / Seitenzahl: 352 / Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Als Königin hat man keine Wahl, oder?

Eadlyn ist die erste weibliche Thronerbin von Iléa und steht mitten im Casting! Aus 35 Männern soll sie sich einen Ehemann suchen und die Reihen haben sich bereits gelichtet. Mitten im Casting erleidet ihre Mutter, die Königin, einen Herzinfarkt und plötzlich hat Eadlyn nicht nur einen Haufen junger Männer um sich und soll sich verlieben sondern wird auch kurzerhand zur Regentin.

Sie springt für Ihren Vater ein und versucht das Volk zu regieren, ohne dass sie ihr mit noch mehr Hass entgegen treten. Neben Regierungsgeschäften, bei denen Sie sich direkt durchsetzen muss, der Sorge um ihre Mutter und das fehlen ihres Zwillingsbruders, versucht sie auch noch die restlichen Kandidaten näher kennen zu lernen....

Sie schafft es immer mehr Probleme zu überwinden und sieht schnell ein, dass der beste Weg zur Genesung ihrer Mutter ist, dass sie den Thron besteigt. Die Krönungsfeier wird groß gefeiert und alles scheint perfekt zu sein, doch dann entpuppt sich ein Freund als Feind und Eadlyn sieht sich gewzungen das Castin schnellstmöglich zu beenden....

Aber wenn soll sie wählen? Ihr Herz spricht eine Sprache, der sie sich zu widersetzen versucht, denn sie ist die Königin und hat doch eigentlich gar keine Wahl oder???

Wow, wow, wow! Ich war so skeptisch wie ich mit den letzten beiden Bänden von Selecetion begonnen habe und bin begeistert. Der vierte Teil war anfangs etwas kritisch, da Eadlyn sooo eingebildet war, aber in diesem Teil einfach nur Wow! Dieses Buch gefällt mir fast besser als die Vorgänger und am Ende musste ich einfach weinen!

Jeder der bisher noch skeptisch war, ob die Fortsetzungen es Wert sind zu lesen, sie sind es Wert!
Lesen, lesen, lesen!

Meine Bewertung 5 von 5 möglichen 💜💜💜💜💜


 ◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈ 
30.04.2017
Wedding Games von June Reeler 
ASIN: B06Y92LKHD / Seitenanzahl: 187

Liebe, Arroganz, Geheimnisse und ein klein wenig Fantasy! Ein schönes Buch für zwischendurch, zum schmunzeln und träumen.

Emma hat ihr Studium beendet und freut sich über ein Vorstellungsgespräch in einem großen Unternehmen, als aber plötzlich der Chef des Unternehmens in ihr Vorstellungsgespräch platzt wird dieses ganz anders als erwartet. Macarius Harms ist für sie arrogant und überheblich und bevor er sie noch weiterhin auf die Palme bringt, beendet sie das Vorstellungsgespräch und geht.

Was für ein Abgang, kann ich nur sagen! Als sie am Wochenende dann zu der Hochzeit einer Schulfreundin fährt, steht genau dieser überhebliche Macarius vor ihr! Der Bräutigam ist nicht nur sein bester Freund sondern auch sein Geschäftspartner und zack befindet sich Emma in Mitten einer Gesellschaft, die sie mehr und mehr verwirrt.

Mac und Emma kommen sich bei den Wedding Games näher, aber dann entfernt er sich wieder von ihr, nur um sie kurz drauf wieder in seinen Bann zu ziehen. Emma ist sich sicher, sie empfindet etwas für Mac, allerdings stimmt auch irgendetwas nicht und Emma versucht dies zu enträtseln...

Als Mac anfängt einiges aufzuklären, stellt Emma´s Welt sich auf den Kopf, als würde es nicht reichen, das Mac ihr den Kopf eh schon verdreht....

Dieses Buch hat mich wirklich überrascht! Ich habe ein Liebesgeschichte mit prickelnder Erotik erwartet, dies habe ich auch bekommen, aber noch zusätzlich einen Hauch von Fantasy! Damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet und die ersten Anzeichen im Buch, hab ich wirklich auf Emma´s betrunkenen Zustand zurück geführt! Dieses Buch hatte mehr und mehr etwas mysteriöses und somit war dieses Buch wirklich Mac pur! Es umwog ein Geheimnis, das am Ende nur teilweise gelöst wurde....

Emma mochte ich von Anfang an und auch die anderen Schulfreundinnen fand ich super. Ich weiß noch nicht so recht, was ich von Mac´s und Claus Vater halten soll. Die Gespräche der beiden zum Ende des Buches eröffnen so viele neue Fragen, dass ich sehr hoffe, das es eine Fortsetzung geben wird!!

Eine gelungene Geschichte, die Lust auf mehr macht!

Meine Bewertung 5 von 5💜💜💜💜💜


◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈ 

25.04.2017
French Kiss - Liebe zum Nachtisch von Marie Keller
ISBN: 978-1544761121 / Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform / Seitenanzahl: 256

Ein wunderschöner Roman um vom Alltag abzutauchen und Lust zum kochen zu bekommen :-D

Ein geerbtes renovierungsbedürftiges Restaurant kann plötzlich ein Segen sein!

Sophie lebt in Deutschland und ist Lehrerin, allerdings zur Zeit nicht gerade glücklich... Ihr Freund hat sie, während sie zusammen in Australien waren, betrogen und sie ist mit gebrochenem Herzen zurück gekommen. Da passt es ihr eigentlich ganz gut, dass sie das alte Hause samt kleinem Restaurant von ihrer Großmutter Sophie in Frankreich geerbt hat. Sophie macht sich auf den Weg nach Frankreich um sich das Haus genauer anzugucken und schnellstmöglich zu verkaufen.

Das es sich um ein sehr renovierungsbedürftiges Haus handelt beschließt sie kurzerhand, das Haus samt Restaurant selber zu renovieren um den Verkaufspreis in die Höhe zu treiben. Da Sophie ihre Großmutter nie kennen gelernt hat, wird dieser eigentliche kurze Ausflug, immer mehr zu einer Reise in die Vergangenheit, in der sie ihre Großmutter ein wenig kennen lernt...

Und eigentlich ist es in dem kleinen Dörfchen gar nicht so schlecht und eigentlich ist dieser blöde Restaurantbesitzer Jean von nebenan auch nicht so schlecht, wie sie am Anfang dachte....

Sophie findet in kurzer Zeit gute Freunde, kulinarische Genüsse und vielleicht doch noch einen Mann samt eigenem Restaurant?? ;-)

Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut, weil mich das Cover einfach angesprochen hat und es hat mich nicht enttäuscht! Von der ersten Seite an mochte ich Sophie und litt bei der Ankunft in Frankreich mit ihr mit :-)

Auch die anderen Charaktere wie Clothilde und Henriette fand ich einfach super, ich konnte sie mir richtig gut vorstellen und fühlte mich mit ihnen verbunden! Als Sophie und Jean sich langsam annähern spürte man es fömlich knistern und bei der ganzen kocherei bekommt man einfach Hunger!

Promt hatte ich Lust selber zu kochen und habe für meinen Schatz und meine Kollegen im Büro gebacken! Also die finden das Buch auch alle super! :-D

Das einzige was ich etwas schade fand war, dass das Ende plötzlich so schnell da war. Ein wenig mehr ausgeschmückt, was genau noch passiert ist, hätte ich schön gefunden. Ich hätte auch gerne Sophie´s Mutter noch kennen gelernt, aber vielleicht können wir ja auf einen zweiten Teil hoffen??

Ich werde dieses Buch auf jedenfall noch öfter verschenken, es muss verbreitet werden! :-)

Meine Bewertung: 5 von 5 💜💜💜💜💜


◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈ 
22.04.2017
Die Honigtröpfer: Solid Yol von Nick Finkler 
ISBN: 978-3742700339 / Verlag: epubli / Seitenanzahl: 612


Eine fantasievolle Welt, voller unglaublicher Keaturen und Wesen ….

In „Solid Yol“ begegnen wir nach und nach zwei kleinen, außergewöhnlichen Reisegruppen, die sich so wohl niemand vorstellen könnte. Zuerst lernen wir Casper und dessen plötzlich auftretenden Leibwächter kennen, die ein junges Mädchen schützen sollen. Allerdings wird das Warten auf ihren Schützling unterbrochen, als Caspar entführt wird und Eldrit zu seiner Rettung aufbricht. Parallel dazu findet sich Felina plötzlich in einer ihr unbekannten Welt wieder, die voller merkwürdiger Wesen ist. Nach einiger Zeit, in der bereits einiges passiert ist, trifft sie auf Fegat, ein Wesen das in einer dieser Welten zu Hause ist. Schnell freunden sie sich an und beschließen weiter zusammen zu reisen. Als sie in einer Stadt einen Freund von Fegat treffen geht ihre Reise voller Abenteuer weiter.

Die Reisegruppen von Caspar und Felina vergrößern sich stetig und reisen immer weiter durch weitere unglaubliche Welten. Die Frage ist nur, inwiefern sind die Schicksale der beiden Gruppen und insbesondere von Caspar und Felina miteinander verbunden?

Die Frage ist wann und ob sich die Gruppen treffen und was genau ist das Ziel ihrer Mission??

Nachdem mein gewonnenes Rezensionsexemplar auf dem Postwege verschwunden ist (es ist mittlerweile bestimmt in einer dieser Parallelwelten) konnte ich vor kurzem endlich mit diesem Buch anfangen und ich muss gestehen es war so ganz anders als erwartet :-D

Es beginnt mit einem kurzen Gespräch in einem Zugabteil in unserer „normalen“ Welt, doch dann ist unsere Welt ziemlich schnell vergessen und wir landen mit Caspar in Bunyarba einer unglaublichen Welt. Allerdings ist dies nicht die einzige Welt, denn es gibt noch viele weitere Parallelwelten, eine fantasievoller als die andere. Mit jeder Welt lernen wir auch neue Gestalten und Personen kennen. Die Fabelwesen hat Nick Finkler genau beschrieben, was ich wirklich toll finde, aber ich glaube jeder hat trotzdem ganz andere Vorstellungen als er im Kopf :-D

Im Grund besitzen wir in diesem Buch zwei Geschichten, die die sich um Caspar und seine Gefährten dreht und die von Felina und ihrer Reisegruppe. Dies ist am Anfang ehrlich gesagt etwas verwirrend, die Kapitel wechseln sich so ziemlich ab einmal ist man dort und dann plötzlich wieder bei der anderen Gruppe, aber ich finde man kommt nach einiger Zeit gut rein und gewöhnt sich an diesen stetigen Wechsel. Dies liegt sicherlich auch an dem Schreibstil von Nick Finkler, der mir mehr als nur gut gefällt!

Da sich die Gruppen von Protagonisten schnell vergrößern muss man sich ziemlich viele Namen merken, was etwas schwierig ist, aber machbar. Auch das die Protagonisten jede Schwierigkeit meistern oder seltsame Umstände einfach akzeptieren war etwas seltsam. In der Mitte des Buches war ich etwas skeptisch ob sich die Geschichte nicht etwas ziehen könnte, aber nein ganz im Gegenteil die Spannung steigt stetig und man fragt sich wann die Gruppen sich endlich begegnen werden oder ob dies gar nicht passiert?!

Am Ende, wenn sich scheinbar ein paar Dinge zu klären scheinen ist das Buch zu Ende und ich dachte nur „Verdammt!!“.

Mein Fazit ist, dass „Solid Yol“ ein unglaublich fantasievolles Buch ist, dass allerdings aufgrund der vielen Protagonisten und Welten, nicht so einfach zu lesen ist. Wenn man sich jedoch die Zeit nimmt und sich voll und ganz auf diese Welt einlässt findet man sich mitten in einem tollen Abenteuer wieder!

Am Ende des Buches finden wir auch nochmal eine Zusammenfassung der Personen, Orte und Begriffe, was mir wirklich geholfen hat! Sonst lese ich diese Zusammenfassungen am Ende nicht, aber diesmal war es wirklich gut!

Ich werde dieses Buch bei Zeiten sicherlich nochmal lesen und glaube, dass ich dann noch mehr entdecken werden, was ich vorher vielleicht zu schnell überlesen habe. Dieses Buch ist für alle Fans, die auch gerne verschlungene, geheimnisvolle Abenteuer lieben ein MUSS!

Ich ziehe nur ein Herzchen ab, da es am Ende wirklich viele Namen sind, die man sich merken muss :-D

Ich glaube, dass ist jetzt die längste Rezi, die ich je geschrieben habe :-D

Meine Bewertung 4 von 5 möglichen 💜💜💜💜


◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈ 
11.04.2017
Selection - Die Kronprinzessin von Kiera Cass  
ISBN:  978-3-737352246 / Verlag: Sauerländer / Seitenanzahl: 400 /Altersempfehlung: 14 - 99 ;-)

Selten war ich so skeptisch am Anfang eines Buches, doch am Ende hat es mich wieder gepackt!

Im Buch geht es um Eadlyn, nachdem das Leben und die Schichten der Bevölkerung nach dem letzten Casting geändert wurden, ist sie nun die erste weibliche Thronerbin von Illéa. Ihr Zwillingsbruder ist 7 Minuten nach ihr zur Welt gekommen, sodass ihre Eltern auch dieses Gesetz abänderten um ihr die Möglichkeit zu geben den Thron zu besteigen.

Was jedoch so toll klingt, ist es für Eadlyn nicht unbedingt. Sie wünscht sich oft, dass diese „Last“ auf einen ihrer Brüder fallen möge. Als ihre Eltern dann auch noch von ihr verlangen ein Casting abzuhalten, um Unruhen im Land zu besänftigen ist sie mehr als schockiert. Sie, die mächtigste Frau im Land, soll heiraten und das auf Grund eines Castings??

Sie stimmt zwar zu, aber nur mit dem Ziel letztendlich keinen Mann zu finden und die Kandidaten schnellstmöglich zu vergraulen! Ihre Eltern beteuern ihr zwar immer wieder, dass auf Grund dieses Castings auch wirklich Liebe entstehen kann, aber dies kann sie sich einfach nicht vorstellen....

Die immer nächsten Ereignisse in ihrem Leben zwingen sie jedoch dazu über gewisse Dinge nachzudenken und das eventuell doch ein Fünkchen Liebe dabei herauskommen kann, ist vielleicht doch nicht so abwegig wie Eadlyn dacht, oder?!

Oh man, ich war wirklich, wirklich, wirklich skeptisch bei diesem Buch! Die ersten drei Teile habe ich förmlich verschlungen und mich in sie verliebt und dann sah ich die Bewertungen des vierten Teils im Internet und hörte Meinungen von Freunden und Bekannten und beinahe hätte ich mir dieses Buch nicht geholt! Ok es stimmt wirklich, das Eadlyn einfach nur arrogant und ein verzogenes Görr ist, aber ich glaube sie wird sich noch zu etwas ganz anderem entwickeln. Bereits ab der Mitte hatte ich das Gefühl, dass eine kleine Wende kommen könnte!

Das Ende hat mich dann wirklich umgehauen, was ein Cliffhanger!! Ich muss mir dringend den nächsten Teil holen :-D
Der Schreibstil von Kiera Cass ist unglaublich angenehm, man kann die Geschichte so flüssig und in einem Zug förmlich verschlingen!

Nicht nur der fünfte Teil sondern auch die Novellen werden in mein Regal einziehen!

Meine Bewertung: 4 von 5 möglichen  💜💜💜💜 (aufgrund der heftigen Arroganz!) ;-)


◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈  

08.04.2017
Der Mörder und das Mädchen von Sofie Sarenbrandt
ISBN:  978-3-352008931 / Verlag: Ruetten & Loenig / Seitenanzahl: 368

Ein Krimi voller Verwicklungen...

Cornelia lebt in einer schrecklichen Ehe. Sie wird von ihrem Mann geschlagen und fühlt sich eingeengt, als sie sich endlich entscheidet sich scheiden zu lassen und mit ihrer kleinen Tochter ein neues Leben zu beginnen, wird Hans plötzlich im Haus umgebracht.

Am Tag nach der letzten Hausbesichtigung findet ausgerechnet Astrid ihren toten Vater auf und die Polizei fängt an zu ermitteln. Eine der Hauptkomissaren ist Emma, die Schwester von Cornelias Freundin Josefin, kann sie wirklich ermitteln ohne Vorurteile zu haben?

Cornelia ist über den Tot von Hans unglaublich erleichtert, aber promt wird sie zur Tatverdächtigen..... Wird sie die Polizisten von ihrer Unschuld überzeugen und ein glückliches Leben mit ihrer Tochter führen können?

Und dann sind da noch Josefin und Emma, die beide ihre eigene Geschichte noch erzählen....

Ich muss gestehen, ich bin eigentlich kein Krimi-Leser aber dieser Krimi ist wirklich spannend und packend! Er vereint mehrere Geschichten in einem, denn es geht nicht nur um Cornelia, sondern auch um Emma, die gerade Schwanger geworden ist und einen verrückten Ex-Freund hat und um Josefine, die mit ihren Kindern etwas überfordert ist und einen Mann hat, der plötzlich Gefühle für jemand anderen hat...

All diese Geschichten in einem Buch vereint sind unglaublich packen und ziehen den Leser in ihren Bann! Das Ende kam überraschend und ist sehr interessant ;-)


Meine Bewertung: 5 von 5 möglichen 💜💜💜💜💜


◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈  

06.04.2017
Die Schattendiebin von Catherine Egan
ISBN: 978-3-473401475 / Verlag: Ravensburger Buchverlag / Seitenanzahl: 416 / Altersempfehlung: 14 - 17
 
Eine Diebin, die jeden Auftrag erledigt....

Julia hat eine besondere Gabe, sie kann verschwinden! Sie schafft es sich so in Schatten zu verstecken, dass keiner sie sieht. Ihre Gabe ist ihr äußerst nützlich, denn sie verdient ihr täglich Brot als Diebin und Spionin. Eines Tages bekommt sie einen scheinbar einfachen Auftrag, sie soll als Hausmädchen eine reiche Dame und ihre Hausgesellschaft ausspionieren....

Klingt einfach und es lockt ein hoher Gewinn, also nimmt Julia diesen Auftrag an. Allerdings merkt sie schnell, dass diese Hausgemeinschaft nicht wirklich normal ist. In einer Welt, in der Hexen ertränkt werden und alles übernatürliche verboten ist, scheint dieses Haus nur davon zu wimmeln. Julia, die selbst eine übernatürliche Gabe besitzt fängt etwas an zu zweifeln, arbeitet sie wirklich für die richtigen?

Sie bekommt immer mehr das Gefühl, etwas nicht richtiges zu tun, aber was bleibt ihr anderes übrig als den Auftrag zu Ende zu bringen? Das Geld, dass sie für diesen Auftrag bekommt ist schließlich nicht nur für sie, sondern auch für ihren Bruder und für ihre Freunde, die eigentlich ihre Familie bilden...

Als der Auftrag jedoch eine Wende bekommt, die Julia alles andere als gefällt muss sie sich entscheiden, durchführen oder abbrechen?! Und was hat es mit ihrer Gabe eigentlich genau auf sich?

Ich fand dieses Buch wirklich gut! Am Anfang kam die Geschichte zwar etwas langsam voran und man rätselte die ganze Zeit, um was es geht, aber ab dem Mittelteil wurde die Ereigniskurve immer schneller! Die verschiedenen Charaktere in dem Buch sind wirklich faszinierend und es bleibt viel für Spekulation offen. Das Ende fand ich am fesselndsten und freue mich schon auf eine Fortsetzung, die hoffentlich bald kommt ;-)

Meine Bewertung: 3 von 5 möglichen 💜💜💜


◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈ 

 06.04.2017
Alle Farben der Nacht von Jonas Zauels
ISBN: 978-3-897413955 / Verlag: Helmer Ulrike / Seitenanzahl: 150

Eine tief bewegende, berührende Geschichte....

Emilia ist 17 Jahre alt und führt kein einfaches Leben. Nachdem ihr Vater sie und ihre Mutter verlassen und ihre Mutter dann an Krebs gestorben ist, lebt sie lange Zeit bei ihrer Großmutter. Sie wird von ihrer Großmutter isoliert, muss den Haushalt führen und wird von einem Hauslehrer unterrichtet.

Die einzigen Gelegenheiten in denen Emilia das Haus verlassen darf, ist zum Einkaufen oder um das Gebäck für die wöchentliche Teerunde ihrer Großmutter zu besorgen. An einem Sonntag wird sie in der Bäckerei von dem Bäckerjungen vergewaltigt und Emilia trägt ein schweres Trauma davon.....

Kurze Zeit später lebt sie alleine in einer Wohnung und verfällt Drogen, Alkohol und sexuellen Aktivitäten mit fremden Männern. Sie stürzt immer mehr ab, bis sie eines abends Theo kennen lernt und sie einen schweren Unfall erleidet. Theo ist ihr „guter Geist“ und versucht ihr zu helfen, und dann taucht noch B., Rebecca auf....

Wird Emilia aus diesem Strudel von Wahn und Bessingungslosigkeit rauskommen?

Ich bin wirklich beeindruckt, dass ein so junger Autor wie Jonas Zauels so ein Buch geschrieben hat. Die tragische Geschichte von Emilia wird so gut dargestellt, mit tiefen Emotionen und ihren Wahnvorstellungen. Der Schreibstil gefällt mir unheimlich gut und man steigt direkt voll in die Geschichte ein, wobei diese manchmal ziemlich verwirrend ist, denn man kaum zwischen Traum, Wirklichkeit und Wahn unterscheiden. Aber dies macht dieses Buch genau aus, denn so erlebt man die Geschichte von Emilia hautnah mit.

Ich war gespannt, wie das Buch endet und ob am Ende wirklich alles aufgeklärt wird. Das Ende lies keine Wünsche offen, man erfährt einiges und doch ist noch Platz für Spekulation.

Diese Geschichte regt zum nachdenken an und besitzt alle Merkmale, die ein gutes Buch, dass einen begeistern und fesseln soll haben muss. 

Meine Bewertung: 5 von 5 möglichen 💜💜💜💜💜
 

◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈

05.04.2017
Sophie SoundSo von Hayley Long 
ISBN:  978-3-551-56016-2 / Verlag: Königskinder / Seitenanzahl: 344 / Altersempfehlung: 12 - 19


Die große Frage in diesem Buch lautet: „Wer bin ich?“


Sophie erinnert sich an eine Reise mit ihrer Mutter. Sie war gerade einmal 4 Jahre alt und nahm alles kaum war. Darüber, dass ihre Mutter in einem anderen Land plötzlich eine Perücke trägt, wundert sie sich daher nicht.


Nun aber ist Sophie 14 und geht zu einer mehrsprachigen Schule in Brüssel. Sie führt ein ganz normales Leben, denkt sie jedenfalls, bis eines Tages ein Mann in der Werkstatt ihres Vaters auftaucht und diesen mit ganz anderem Namen anspricht. Ihr Vater versichert ihr jedoch, dass der Mann ihn nur mit jemanden verwechsle und so hakt Sophie die Sache ab.  Als die Schule jedoch einen gültigen Reisepass und die Geburtsurkunde von Sophie benötigt, verhalten ihre Eltern sich sehr seltsam und langsam fragt sich Sophie, was es für Geheimnisse in der Familie gibt ...
Eine Mutter, die nie das Haus verlässt, ein Vater, der mit fremden Namen angesprochen wird, ein Bruder, der eine Geburtsurkunde hat (im Gegensatz zu Sophie) und eine Facebook Seite einer älteren Dame, die Sophies Vater verdächtig ähnlich sieht ...


Die Autorin schafft es, einen in Sophies Bann zu ziehen, auch wenn man sich an die Schreibweise erst einmal gewöhnen muss. Sophie erzählt ihre Geschichte in ihrer ganz eigenen Sprache, die dieses Buch aber umso interessanter gestaltet.


In ihrer Sprache bedeutet zum Beispiel:
Mama = Mamba
Papa = Poncho
Schule = Spucke
Super = Suppe
Freundin = Franse
Frage = Fratze


Um in dieses Buch hinein zu finden braucht es vielleicht etwas Zeit, aber es lohnt sich wirklich!
Ein außergewöhnliches Buch, bei dem man vielleicht auf eine Fortsetzung hoffen darf!

Meine Bewertung: 4 von 5 möglichen 💜💜💜💜


◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈

03.04.2017
Die Welt wie wir sie kannten von Susan Beth Pfeffer
ISBN: 978-3-646920093 / Verlag: Carlsen / Seitenanzahl: 412 / Altersempfehlung: 14 - 99
 
Was passiert, wenn die Welt sich so verändert, dass kein normales Leben mehr möglich ist?

Miranda ist ein ganz normales Mädchen, das zur Schule geht, Sport treibt und sich mit Freunden trifft, dass dieses ganz normale Leben schon bald nicht mehr möglich ist ahnt niemand.... Das Ereignis, dass alles verändern wird, wird vorher groß gefeiert. In der Schule müssen in fast jedem Fach Aufsätze dazu verfasst werden und im Fernsehen gibt es auch kein anderes Thema mehr, denn ein Asteroid wird auf den Mond einschlagen und dies wird zu sehen sein.

Schon bevor der Asteroid auf den Mond einschlägt ist Miranda genervt von allem, denn in fast jedem Fach und in mehreren Sprachen einen Aufsatz verfassen ist wirklich nicht leicht. An dem Abend des Einschlags sind alle Bewohner Ihrer Straße draußen um das große Ereignis mit eigenen Augen mitzuerleben, aber sobald der Asteroid einschlägt weiß jeder, das irgendetwas nicht stimmt. Der Mond scheint näher an die Erde gerückt zu sein....

Auch am nächsten Morgen ist der Mond noch ungewöhnlich nah und die Katastrophe nimmt ihren Lauf. Die Gezeiten haben sich verändert und auf der ganzen Welt passieren Naturkatastrophen... Als der Strom dann auch noch immer wieder ausfällt und die Lebensmittel gehortet werden, scheint der Untergang der Erde nur noch eine Frage der Zeit zu sein....

Können Miranda und Ihre Familie das überleben?

Ich habe das Buch von einer guten Freundin empfohlen bekommen und fand es wirklich sehr, sehr gut! Die Geschichte wird in Tagebuchform erzählt, denn Miranda schreibt jeden Tag etwas hinein. So fiebern wir wirklich mit Miranda mit und können uns voll und ganz in ihre Gefühlswelt hineinversetzen. Viele Leser mögen diese Tagebuchform nicht, aber ich finde es immer mal wieder eine nette Abwechslung und finde, dass diese Schreibform ein Buch persönlicher macht!

Den zweiten und dritten Teil werde ich mir auf jedenfall auch besorgen :-)

Meine Bewertung: 5 von 5 möglichen 💜💜💜💜💜


◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈


02.04.2017
Das Aquarium von Franziska Lange
ISBN-Nr. 9783946446279 / Verlag: Sadwolf Verlag / Seitenanzahl: 220

Ein Einsiedler-Leben in einer schicken Wohnung, mit allem was man braucht ist doch gar nicht schlecht, oder?

George führt so ein Leben, er ist erst Anfang 30 und ein erfolgreicher Web-Designer. Allerdings hat er seid 2 Jahren seine Wohnung nicht mehr verlassen. Sobald er auch nur ans rausgehen denkt, fängt er an zu schwitzen und bekommt regelrecht Panik. Eigentlich ist es auch gar nicht nötig rauszugehen, er kann alles via Internet bestellen. Sein einziger Gefährte in dieser Isolation ist sein Kater Dr. Van Helsing, bis auf einmal Vivian, das Pizzagirl auftaucht und Paddy, sein neuer Mitbewohner. Schneller als George gucken kann, hat er nicht nur plötzlich einen Mitbewohner, sondern auch dessen Schwester und eine Freundin von George als Gäste in seiner Wohnung. Nicht zu vergessen, die beiden Papageien Dick und Doof. Die plötzliche Unruhe in seiner Wohnung gefällt ihm immer mehr, bis diese auf einmal wieder verschwunden ist. Wird er es je schaffen, aus seiner Wohnung raus zukommen?

Ich muss gestehen, am Anfang dieses Buches war ich eher skeptisch. Ich habe etwas Zeit gebraucht um in dieses Buch „rein zu kommen“. Der Schreibstil ist am Anfang eher abgehackt. Sehr kurze Sätze, die den Gemütszustand von George wieder spiegeln. Nach ein paar Seiten war ich allerdings schnell drin und konnte das Buch nicht mehr beiseite legen, denn das Buch entwickelt sich mit George mit. Der Schreibstil dementsprechend auch. Ich war gespannt wie George mit der neuen Situation umgeht und durch seine Rückblicke, in denen man immer erfährt, warum er so ist wie er ist, sind sehr interessant und teilweise schockierend.

Am Ende des Buches erfährt der Leser noch kurz etwas über die Autorin Franziska Lange, teilweise enthält das Buch autobiografische Erlebnisse, da überlege ich jetzt nun was davon es wohl ist. Hoffentlich nicht allzu viele schlechte Erfahrungen. Die einzelnen Kapitel sind teilweise mit Illustrationen abgegrenzt, was ich als sehr nette Abwechslung empfunden habe. Sie passen einfach :-)

Mein Fazit: „Das Aquarium“ ist ein Buch, dass nicht ganz so einfach zu lesen ist, aber wenn man sich voll darauf einlässt, lohnt es sich wirklich!!! Es ist mal was anderes, zu den üblichen Liebesromanen oder Komödien :-)

Meine Bewertung: 4 von 5 möglichen 💜💜💜💜


◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈◈


01.04.2017
Endgame - Die Entscheidung von James Frey
ISBN-Nr.:  978-3-7891-0404-6 / Verlag: Oetinger / Seitenanzahl: 592 / Altersempfehlung: ab 16 Jahren


Der Himmelsschlüssel wurde gefunden, dass Spiel naht dem Ende. Nachdem Macabee nun den Erdschlüssel und die kleine Alice, den Himmelsschlüssel besitzt, ist er auf der Suche nach dem letzten und will für sich und sein Geschlecht das Spiel gewinnen. Parallel schließen sich die anderen Spieler zuerst widerwillig zusammen um Endgame zu stoppen, denn es kann kein gutes Ende nehmen.

Nur An Liu spielt weiterhin alleine und er spielt für den Tod. Während die Spieler sich jagen oder versuchen das Spiel zu stoppen und die kleine Alice zu schützen schlägt Abbadon auf der Erde ein und das Chaos beginnt. Die Welt weiß nun über das Spiel Bescheid und Abbadon hat auf einer Seite der Welt schreckliche Folgen....

Werden die Spieler Endgame wirklich stoppen können?

Den ersten Teil dieser Trilogie fand ich einfach spannend und konnte kaum den zweiten Teil erwarten. Der zweite Teil war jedoch etwas zähflüssig, wie ich fand. In der Mitte des zweiten Buches, hatte ich kaum noch Lust weiter zu lesen, bis es plötzlich zum Ende hin, wie im ersten Teil wieder spannend wurde und einen unglaublichen Cliffhänger zum Ende hatte. Auf das dritte Buch habe ich mich somit sehr gefreut und direkt angefangen zu lesen. Es ging spannend weiter und war besser als der zweite Teil. Das Ende jedoch war etwas kurz wie ich fand und einige Tode unnötig. Dennoch bin ich froh, dass am Ende noch ein wenig beschrieben wurde, wie es nach dem Spiel weiter geht.

Vielleicht können wir ja irgendwann auf eine Verfilmung hoffen, wobei die Altersfreigabe schwierig wird :-D

Meine Bewertung: 4 von 5 möglichen Herzen 💜💜💜💜

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen